Veranstaltungsdetails

Hier knnen Sie Ihre Tickets direkt bestellen.
Datum:
Samstag, 24.10.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Rubrik:

Philipp Schiepek »Meadows and Mirrors« / Eve Risser Solo / JAPANIC

Philipp Schiepek »Meadows and Mirrors«
BMW Welt Young Artist Jazz Award: Der in München lebende Gitarrist Philipp Schiepek begab sich während der Zeit des Lockdowns zurück an den Ort seiner Heimat. Inspiriert von Ruhe, Einsamkeit und dem schnellen Ziehen der Wolken entstand dort sein neues Programm »Meadows and Mirrors«.

Philipp Schiepek – Gitarre
Jason Seizer – Saxofon
Matthias Pichler – Bass
Fabian Arends – Schlagzeug

Eve Risser
Stets auf der Suche nach neuen Klängen, wurde Risser im Inneren ihres Klaviers fündig. Systematisch katalogisiert sie die Klangnuancen, die sich erzielen lassen, wenn man verschiedene Gegenstände, kleine Motoren oder Magnete, Platten, Schalen, Hohlkörper, Bälle, Perlen oder Kissen, auf die Saiten des Instruments legt. Auf diese Weise hat Risser für sich ein eigenes Instrument geschaffen, ein erweitertes Klavier, das ihrem Spiel eine orchestral erweiterte Dimension erschließt.

Eve Risser – Präpariertes Klavier

JAPANIC
Die in Japan geborene und seit Mitte der 80er in Berlin lebende Pianistin Aki Takase ist eine der herausragendsten und prägendsten Figuren des zeitgenössischen Jazz! Zusammen mit ihrem deutsch-norwegischen Quartett jünger Generation bringt Takase eingängige Hooks und Freefall-Improvisationen auf die Bühne – dieses Jazzgebräu hat eine berauschende Wirkung!

Johannes Fink – Kontrabass
DJ IIIVibe – Turntabels, Elektronik
Aki Takase – Piano
Daniel Erdmann – Saxofon
Dag Magnus Narvesen – Schlagzeug

Veranstaltung im Rahmen von: 44. Leipziger Jazztage

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof
Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Konzert