Veranstaltungsdetails

Datum:
Samstag, 31.10.2020
Uhrzeit:
17:30 Uhr
Rubrik:

»Die Luthers privat« - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther

An Luthers Tisch in Wittenberg fanden sich regelmäßig zahlreiche Familienmitglieder, Freunde, akademische Kollegen und Studenten, aber auch neugierige Besucher ein. Er führte die Unterhaltung bei Tische, indem er die Umsitzenden durch Fragen ins Gespräch zog. Dabei kamen Gedanken zur Sprache, die weit über das Theologisch-Fachliche hinausgingen. Wenn er dann ausführlich über ein Thema dozierte, hörte alles gespannt zu und vergaß das Essen - bis Ehefrau Katharina, liebe- und respektvoll »Herr Käthe» genannt, die Rede resolut unterbrach.

Seine lebensklugen und zumeist pointierten Sätze wurden von den Tischgenossen aufmerksam registriert und notiert. So wissen wir noch heute manches über das Privatleben der Familie Luther und lassen es mit diesem Schauspiel von Albrecht Wagner und einem schmackhaften Menü für Sie lebendig werden.

Reisen Sie mit Matthias Bega alias Martin Luther und Maja Chrenko als Katharina von Bora 500 Jahre zurück in der Zeit.

Preis: 77,50 € pro Person (Schauspiel-Autor Albrecht Wagner-, Menü, Wasser und Wein sind im Kartenpreis enthalten)

Einlass: 17:00 Uhr
Beginn: 17:30 Uhr

Buchbar hier im Keller unter +49 (0) 341 216100

Die Luthers privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther
Die Luthers privat - Tafelfreuden und Tischreden beim Ehepaar Luther
Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Auerbachs Keller, Foto: Andras Schmidt, leipzig.travel
Auerbachs Keller, Foto: Andras Schmidt, leipzig.travel

Standort anzeigen

Der Auerbachs Keller in der Mädler-Passage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1625 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm.