Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Mittwoch, 22.11.2023
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Rubrik:
Drucken |

Metamorphosen. Fotografien von Herlinde Koelbl, Eröffnung der Sonderausstellung

In Anwesenheit der Fotografin

Herlinde Koelbl (*1939) gehört zu den großen deutschen Fotokünstlerinnen der Gegenwart. Der Öffentlichkeit ist sie vor allem bekannt durch ihre fotografi­schen Langzeitprojekte wie „Spuren der Macht. Die Verwandlung des Menschen durch das Amt“ (1991-1998) und „Das deutsche Wohnzimmer“ (1980), aber auch auf Grund des 2003 gedrehten Dokumentarfilms „Rausch und Ruhm“ über Benjamin von Stuckrad-Barre, der dessen Weg durch den Drogenentzug zeigt.

In ihrem neuen Werkzyklus METAMORPHOSEN richtet sich ihr sehr besonderer und individueller Blick nicht auf den Menschen. Erstmals gilt ihr fotografisches Interesse der Natur, der blühenden Pflanzenwelt. Es bleibt nichts, wie es ist. Entstehen, Werden und Vergehen folgen im Kreislauf aufeinander. Im Vergehen lässt die Natur eine neue Schönheit und eine veränderte Wahrnehmung entste­hen. Sie erschafft unglaubliche Formen, Farben und Strukturen. Alles wandelt sich, wird spröde, erschlafft oder erstarrt, wechselt den Aggregatzustand. Durch Hervor­hebung von Details entstehen bei Herlinde Koelbl szenische Bild­kompositionen. Die farbenprächtigen, in den vergangenen acht Jahren entstan­denen Bilder werden abstrakt, ein Schwebezustand wird erreicht. Gegenwart und Vergangen­heit fließen ineinander. Und die Zukunft liegt im Wiederer­schei­nen. Neben rund 85 Fotoarbeiten stehen zwei meditative Videoproduktionen und eine Soundinstallation.

Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung: Metamorphosen. Fotografien von Herlinde Koelbl

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Foto: LTM, Andreas Schmidt
GRASSI Museum für Angewandte Kunst, Foto: LTM, Andreas Schmidt
  • GRASSI Museum für Angewandte Kunst
  • Johannisplatz 5-11
  • 04103 Leipzig
  • Telefon: +49 (0)341 2229100
  • Internet: www.grassimak.de
  • E-Mail: grassimuseum@leipzig.de
  • Di-So, Feiertage 10-18 Uhr, 24./31.12. geschlossen, Eintritt frei in den Dauerausstellungen, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre generell Eintritt frei; 1. Mittwoch im Monat 3 Euro Eintritt

Standort anzeigen

siehe auch: GRASSI Museum Leipzig

Das 1874 eröffnete Museum zählt europaweit zu den führenden Häusern für Gestaltung und angewandte Kunst. Es werden wechselnde Ausstellungen zu Kunsthandwerk und Design, Fotografie und Architektur gezeigt. Historisches trifft hier auf Zeitgenössisches. Daneben besticht die künstlerisch inszenierte Ständige Ausstellung mit den Schwerpunkten Jugendstil, Art déco und Bauhaus. Der umfangreiche Sammlungsbestand umfasst heute etwa 230.000 Exponate des europäischen und außereuropäischen Kunsthandwerks von der Antike bis zur Gegenwart. Kinder, Jugendliche und Erwachsene werden auf ihren Entdeckungstouren durch 3.000 Jahre Kunst- und Kulturgeschichte durch Führungen, Workshops und viele weitere Veranstaltungen begleitet.

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: GRASSI Museum für Angewandte Kunst

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Verschiedenes