ACHTUNG! Bis 12. Dezember bleiben alle Kultureinrichtungen geschlossen. In den städtischen Bühnenhäusern Gewandhaus, Theater der Jungen Welt, Schauspiel Leipzig und Oper Leipzig entfallen alle Veranstaltungen bis einschließlich 9. Januar.
Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Mittwoch, 03.11.2021
Uhrzeit:
10:00 Uhr - 17:30 Uhr

»Politische Bildung als Teil der historischen Aufarbeitung. Ein ostmitteleuropäischer Vergleich«

XXV. Theodor-Litt-Symposium

Das XXV. Theodor-Litt-Symposium blickt auf den Stellenwert und die Leistungsfähigkeit der politischen Bildungsarbeit in den Staaten Ostmitteleuropas.

Tagung I
vor Ort und im Livestream
In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft e. V.

Anmeldung und weitere Informationen:
E-Mail: niels.dehmel@deutsche-gesellschaft-ev.de
Livestream via Youtube

  • Internet: www.deutsche-gesellschaft-ev.de/
  • Es handelt sich um ein Video von YouTube. Video auf YOUTUBE
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: PUNCTUM/Stefan Hoyer
    Mattheuer vor dem Eingang des Zeitgeschichtlichen Forums Leipzig, Foto: PUNCTUM/Stefan Hoyer

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Das moderne und besucherfreundliche Museum im Zentrum Leipzigs erinnert an die Geschichte von politischer Repression, von Opposition sowie von Widerstand und an die friedliche Revolution vor dem Hintergrund der deutschen Teilung und dem Alltagsleben in der kommunistischen Diktatur. Dazu kommt die Darstellung des Wiedervereinigungsprozesses in den vergangenen zwanzig Jahren. Es bietet einen Ort für die engagierte Auseinandersetzung mit deutscher Zeitgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis in die Gegenwart.

    Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Vorträge & Diskussionen