Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Schauspiel Leipzig | Theater der Jungen Welt, Oper Leipzig
Datum:
Freitag, 25.06.2021 bis Samstag, 03.07.2021
Rubrik:

ClubFusion

Festival der Theaterspielclubs von Schauspiel Leipzig, TdJW und Junge Oper Leipzig

12 Clubs, 210 Spielerinnen und Spieler, 3 Theaterhäuser! Die Theaterclubs des Schauspiel Leipzig, des Theater der Jungen Welt und der Kinderchor der Jungen Oper Leipzig bitten ihr Publikum nach draußen und vor den Bildschirm. Vom 25. Juni bis 03. Juli 2021 gestalten die drei Häuser erstmals ein gemeinsames Festival ihrer Theaterclubs und zeigen die Vielfalt der Leipziger Szene für BürgerInnen-Theater. Mit der Kooperation stärken die Einrichtungen die Sichtbarkeit ihrer theaterpädagogischen Produktionen und setzen ein gemeinsames Zeichen für Partizipation. 

Neben Streams gibt es Telefon-Theater und Theaterformate zum Spazierengehen mit Routen auf dem Bürgerbahnhof Plagwitz. Geschichten, Gespräche, Lieder und Aktionen begleiten das Publikum bei seinen Runden im Grünen. Der offene Tag der Utopie, der von der melken AG durchgeführt wird, lädt das Publikum zum Mitmachen ein, es gibt digitale Feedbackmöglichkeiten und Nachgespräche.

Über die Webseite: www.clubfusion.de  können sich Besucherinnen und Besucher über das Programm des Festivals informieren und sich für die einzelnen Formate anmelden. Die Angebote sind kostenfrei.

  • Internet: www.clubfusion.de/
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Schauspiel Leipzig
    Schauspiel Leipzig

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Die Spielstätte Diskothek befindet sich in der Bosestr./Ecke Dittrichring und die Spielstätte Residenz inmitten der Baumwollspinnerei Leipzig. Das Schauspielhaus entstand 1955/56 durch Um- und Ausbau des 1943 zerstörten Centraltheaters, das 1902 als Operettentheater ins Leben gerufen wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg sollte ein modernes Theaterhaus entstehen. 1945/46 wurde es zunächst provisorisch zum Schauspielhaus umgebaut. Die Architekten Souradny, Herbst und Brummer gestalteten den stattlichen Bau inklusive Dreh- und Wagenschiebebühne.

    Die Einweihung des neuen Theaterhauses fand am 1. März 1957 mit einer Aufführung von Schillers Wallenstein statt. In den Jahren 2003 bis 2006 wurde die Außenfassade des Theaters in der Bosestraße renoviert. Insgesamt haben 666 Personen im Saal Platz.

    siehe auch: Residenz

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Fest & Festival