Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Online
Datum:
Donnerstag, 22.04.2021 bis Mittwoch, 12.05.2021
Rubrik:

Hotspot Leipzig IX: »Kulturelle Ökologien«

Kurzfilmprogramm 3 der Fachklasse Expanded Cinema, HGB Leipzig

Das dritte Programm KULTURELLE ÖKOLOGIEN der HGB-Fachklasse Expanded Cinema beschäftigt sich mit künstlerischer Forschung und Interventionen in die Natur kultureller Praktiken, in Sprache und Warentausch. Die Künstler*innen lenken dabei ihren Blick in die Ukraine, nach Japan, Nigeria und Bulgarien. (4 Filme, Gesamtdauer: 41 min)

I PUT A SPELL ON YOU (Episode 2)
BGR / BRD 2020, Daniela Takeva & Nikolina Nedialkova, Video-Performance / Web-Serie, 8 min, OV (Englisch & Bulgarisch)

I PUT A SPELL ON YOU ist eine digitale Video-Performance und Web-Serie (2020) der Künstlerinnen Nikolina Nedialkova und Daniela Takeva. In vier Folgen wird die Rückgewinnung weiblicher Macht in der Identität der Hexe und feministischen Künstlerin verhandelt. Beide beschwören und kontern eine gewundene Geschichte der Frauenfeindlichkeit und sind ein Symbol für die Überwindung der Frauenunterdrückung.

 
HOW TO MEASURE THE QUALITY OF LIFE AFTER A REVOLUTION | (O.5)
BRD / NGA 2018, Jonas Roßmeißl, Videoarbeit, 2 min, OmeU (Englisch mit englischen Untertiteln)

Die neue globale Gig-Ökonomie verspricht in ihrer digitalen Natur eine »Revolution» der Arbeitsbedingungen, hin zu selbstbestimmten und egalitären Strukturen, als emanzipatorischer Weg der Arbeiter*innen. Inwieweit kann sich dieses Versprechen unter den Vorzeichen des Kapitals einlösen?
 
KIEWER ZUNGE: Werhovna Rada
BRD / UKR 2019, Andreja Šaltyte, Videoarbeit, 9 min, OmU (Ukrainisch mit deutschen Untertiteln)

Nach den Bürger*innenprotesten auf dem Maidan im Jahr 2014 ist die Sprache in der Ukraine besonders schuldig geworden. Der Klang deiner Sprache ist nun dein Gesicht. Der sich im Mittelpunkt der politischen Landschaft befindende russisch-ukrainische Konflikt wird auf die Sprache übergelagert.
 
MORI
BRD / TWN 2021, Yu Hsin Su, dreikanalige Videoinstallation, 22 min, OmeU (Englisch & Japanisch mit englischen Untertiteln)
Taiwan National Culture and Arts Foundation Visual Arts Production Grant 2018

MORI untersucht die Beziehung von affektgeladenen Orten und ihrer Ökologie in der Präfektur Yamaguchi, Japan. Die Titel der drei Kapitel (schützen, Wald, Geist) sind unterschiedlich in Form und Bedeutung, werden aber alle als »Mori» auf Japanisch ausgesprochen.
 
Eintritt frei, Spenden sind willkommen

  • Internet: cinematheque-leipzig.de
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstalter

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Informationen zum Veranstaltungsort

    • Online

    Die Veranstaltungen finden ausschließlich online statt bzw. sind online abrufbar.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Film