Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Online
Datum:
Freitag, 21.05.2021
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Il trovatore« - Giuseppe Verdi

on demand bis Pfingstmontag, 24.5.21, 22 Uhr

Giuseppe Verdis „Dramma lirico“ feierte am 6. Dezember 2020 in Leipzig Premiere – mit Gewandhausorchester und Opernchor in voller Besetzung live gestreamt.  Rache und Eifersucht – das sind die treibenden Kräfte in dieser schaurig-schönen Oper von Giuseppe Verdi, für die er eine ebenso düstere wie mitreißende Musik komponierte. Wegen der Coronabedingungen handelt es sich um eine gekürzte Fassung ohne Pause, eindrucksvoll und einfallsreich inszeniert von Jakob Peters-Messer,  mit einem Bühnenbild von Markus Meyer und Kostümen von Sven Bindseil. Marina Prudenskaya singt die tragische Rolle der Außenseiterin und Mutter Azucena, Roberta Mategna die unglücklich in den Trovatore verliebte Leonora. Die Titelrolle des Manrico gestaltet Gaston Rivero. Die musikalische Leitung hat Antonino Fogliani.

Neue Musikzeitung 1/21: „Das auf der Bühne hinter der schmalen Spielfläche postierte Gewandhausorchester unter Leitung des Sizilianers Antonio Fogliani vermittelte eine auf knapp 100 Minuten eingekürzte Verdi-Hochspannung. Aus dem Protagonisten-Ensemble ragte die mezzosatte Leuchtkraft und szenische Präsenz der Azucena heraus.“

  • Internet: www.oper-leipzig.de/de/pfingsten
  • Il Trovatore, Foto: Kirsten Nijhof
    Il Trovatore, Foto: Kirsten Nijhof

    Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstalter

    Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof
    Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

    Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

    Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    • Online

    Die Veranstaltungen finden ausschließlich online statt bzw. sind online abrufbar.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Bühne