Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 11.06.2020 bis Donnerstag, 31.12.2020
Rubrik:

Von der Messehalle zum Stadtarchiv. Die bewegte Geschichte des ehemaligen Sowjetischen Pavillons

Mit dem Bau der Technischen Messe wurde die Stadt Leipzig ihrer Rolle als Messe- und Wirtschaftsstadt gerecht. Die Ausstellung zeigt die bewegte Geschichte des ehemaligen Sowjetischen Pavillons und heutigen Standort des Leipziger Stadtarchivs. 1923/ 24 für den Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken als damals größter Hallenbau Deutschlands errichtet, folgten der ersten Nutzung zur Leipziger Frühjahrsmesse 1925 zahlreiche sportliche Großereignisse außerhalb der Messezeiten, wie die Sechstagerennen, Boxkämpfe oder das Bundeskegeln. Auch nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Umbau zur Ausstellungshalle der Sowjetunion 1950-1952 setzte sich die duale Nutzung als Messehalle und Veranstaltungsort (z. B. Deutscher Evangelischer Kirchentag) bis weit nach 1990 fort.

Ausstellungseröffnung am 11.06.2020

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Anmeldung unter stadtarchiv@leipzig.de oder telefonisch beim Benutzerdienst 0341 123-3810