Veranstaltungsdetails

Datum:
Samstag, 26.01.2019 bis Donnerstag, 31.12.2020
Rubrik:

»Carolas Garten - Eine Rückkehr ins Paradies«

Neue Panoramaausstellung

Meterhohe Blumen und Pflanzen, Insekten größer als Elefanten und Besucher, die auf die Größe eines Blütenpollens »schrumpfen« – Künstler Yadegar Asisi bringt die Besucher mit seinem neuen 360°-Panorama zum Staunen.

Der ehemalige Gasspeicher im Leipziger Süden zeigt nach dem Rundbild TITANIC nun das faszinierende Leben unserer heimischen Tier- und Pflanzenwelt als 32 Meter hohes Kunstwerk. Mit Hilfe modernster Nano- und Makrofotografie gelingt Yadegar Asisi und seinem Team ein erstaunlicher Perspektivwechsel im Panorama, der die kleinen Dinge vor unserer Haustür in einer ungeheuren Größe erscheinen lässt, während der Betrachter selbst winzig klein ist.

Schauplatz ist ein Garten innerhalb Leipzigs. Im Zentrum des Kunstwerks steht eine etwa 25 Meter große Biene, die eine Kamillenblüte bestäubt. Davon ausgehend öffnet sich dem Besucher eine einzigartige Wunderwelt der Natur, die nicht nur Kinderaugen zum Leuchten bringt. Wie durch ein gigantisches Mikroskop betrachtet, erscheint die Biene und eine Vielzahl weiterer Vertreter aus Flora und Fauna in CAROLAS GARTEN riesig groß und so detailliert, wie das normale menschliche Auge dies nie wahrnehmen könnte.

Anders aber als im Labor, ist der Besucher von der hundertfach vergrößerten Welt rundherum umgeben und taucht förmlich in diese ihm sonst verborgene Szenerie ein. Eine Szenerie, die die Sicht auf die Welt relativiert und die Schönheit und Einzigartigkeit des Lebens neu bewertet. »Der Blick vor die eigenen Füße öffnet den Blick in ein ewig existierendes Universum. Sich dessen ab und zu bewusst zu sein, hilft vielleicht auch sich klar zu werden, ein Bestandteil dieser unendlichen Komplexität und Schönheit zu sein«, so der Künstler über CAROLAS GARTEN.

Komponist Eric Babak, der die Panoramen von Yadegar Asisi von Beginn an musikalisch begleitet, schrieb auch zu CAROLAS GARTEN den Soundtrack. Seine Hintergrundmusik macht das visuelle Panoramaerlebnis zu einem ganzheitlichen Erleben der Sinne und komplimentiert zudem den Asisitypischen Tag- und Nachtwechsel im 360°-Panorama.

Die Ausstellung wird mindestens bis Ende 2020 zu sehen sein.

Carolas Garten, Froschperspektive, Foto: Tom Schulze, © asisi
Carolas Garten, Froschperspektive, Foto: Tom Schulze, © asisi

weitere Termine / Veranstaltungen:

Weitere Veranstaltungen anzeigen ...

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Carolas Garten, Visualisierung, © asisi
Carolas Garten, Visualisierung, © asisi

Standort anzeigen

Nach einer längeren Phase des Dornröschenschlafs wurde der Gasometer Leipzig saniert und ab 2003 vom Berliner Künstler und Architekt Yadegar Asisi für seine monumentalen Panoramen genutzt.

Rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne auf dem Kuppeldach misst das zylinderförmige Industriedenkmal aus dem Jahr 1910 in Leipzig, das einen Innendurchmesser von rund 55 Metern hat. 125 Bogenfenster, verteilt auf vier Stockwerke, zieren die Fassade des ockerfarbenen Ziegelbaus, dessen Mauern stellenweis e bis zu 1,50 Meter dick sind.