+++ Ohne Kultur wird es still und der Verantaltungskalender im November leer. Mit Inkrafttreten der neuen Regelungen, finden vom 2. bis 30. November 2020 nur vereinzelt Vor-Ort-Veranstaltungen, dafür aber vermehrt Online-Veranstaltungen statt, Kultureinrichtungen bleiben geschlossen. +++

Veranstaltungsdetails

Ausstellungsort:
Datum:
Dauerausstellung
Rubrik:

Gipsabguss-Sammlung antiker Skulptur

Die Abguss-Sammlung zählt nach hohen Verlusten im Zweiten Weltkrieg immer noch über 600 historische Gipsabgüsse hervorragender griechischer und römischer Skulpturen. Sie gehört damit zu den größten und sehr wertvollen deutschen Sammlungen ihrer Art. Die im Maßstab 1 : 1 abgeformten originalen Marmor- und Bronzewerke sind über die bedeutendsten Museen in aller Welt verstreut - hier sind sie in qualitätvollen Abgüssen an einem Ort vereint und für Studierende, Lehrende und Forscher zum Studium zugänglich.
Zum Kunstgenuß für die Öffentlichkeit können die nach dem Krieg vernachlässigten und bis vor kurzem nur unzulänglich untergebrachten Abgüsse erst nach Abschluß umfangreicher Reinigungs- und Restaurierungsmaßnahmen zugänglich gemacht werden.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Ausstellungsort

  • Antikenmuseum
  • der Universität Leipzig
  • Nikolaikirchhof 2 / Alte Nikolaischule
  • 04109 Leipzig
  • Telefon: +49 (0)341 9730700
  • Telefax: 0341 9730709
  • Internet: antik.gko.uni-leipzig.de
  • Di-Do, Sa/So 12–17 Uhr, Mo+Fr sowie an gesetzlichen Feiertagen geschlossen

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Die zweitgrößte Sammlung antiker Kunst in Sachsen ist im historischen Gebäude der „Alten Nikolaischule“ untergebracht. Die mehr als 2000 Jahre alten Gegenstände lassen Mythologie, Religion und Totenbrauch der griechisch-römischen Antike lebendig werden

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Ausstellung