Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 07.03.2024
Uhrzeit:
17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Rubrik:
Drucken |

KULTURRETTER:INNEN – Die Wanderausstellung, Eröffnung

Ausstellungeröffnung

Am 7. März 2024 eröffnet die multimediale Wanderausstellung KULTURRETTER:INNEN im Leipziger Tapetenwerk.

Besucher:innen lernen außergewöhnliche Menschen und ihre Nachfahr:innen kennen, die im Nationalsozialismus verfolgt wurden, Kultur bis in die Gegenwart gerettet und damit Widerstand geleistet haben.

Durch die persönlichen Geschichten von acht Kulturretter:innen aus vier Generationen schafft die Ausstellung einen interaktiven und zeitgemäßen Zugang zur NS-Geschichte: Die Kulturretter:innen versteckten Diamanten und verteilten heimlich Flugblätter, sie retten Musik vor dem Vergessen, verarbeiten Erinnerungen
in Kurzgeschichten und Comics, verwandeln Emotionen in Kunstwerke, erforschen Familiengeheimnisse und verlegen Stolpersteine. Ihre Geschichten machen Geschichte greifbar und empowern.

»Kultur ist wie ein Netz, das uns mit anderen Menschen verbindet. Im Nationalsozialismus wurde dieses Kulturnetz stark beschädigt, Kultur wurde zerstört und geraubt, Menschen verdrängt und ermordet. Mit unserer Ausstellung zeigen wir mutige Menschen, denen es gelungen ist, Teile dieses Kulturnetzes zu reparieren«, sagt Dr. Ljiljana Heise, Kuratorin der Ausstellung.

Die Ausstellung bietet insbesondere für junge Menschen einen niedrigschwelligen Zugang zu den Themen Aufarbeitung und Ausgrenzung: Die Besucher:innen erleben die Geschichten der Kulturretter:innen in Videos, Fotos, Graphic Novels und Hörspielen. Sie werden an interaktiven Stationen gefragt: »Was ist Kultur für Dich und was würdest du retten?« oder »Wann wärst du gerne mutiger gewesen?« Schulklassen können für den Besuch individuelle Termine vereinbaren.

Die Ausstellung in Leipzig bildet den Auftakt der Ausstellungstour. Im Anschluss gastiert sie vom 26. April bis 11. August 2024 im NS-DOK in Köln und vom 26. September bis 17. November 2024 auf Kampnagel in Hamburg.

Das Projekt wird von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) gefördert. Ein Projekt der Bildungsagenda NS-Unrecht.

Konzeption und Produktion: Kooperative Berlin Kulturproduktion KBK e. V.

Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung: KULTURRETTER:INNEN – Die Wanderausstellung

KULTURRETTER:INNEN – Die Wanderausstellung, Quelle: Kooperative Berlin
KULTURRETTER:INNEN – Die Wanderausstellung, Quelle: Kooperative Berlin

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

siehe auch: 4D Projektort des BBK Leipzig e. V.
siehe auch: Galerie Hier & Jetzt
siehe auch: Galerie Hoch & Partner
siehe auch: Jahn-Galerie

Das Tapeten­werk liegt mitten im Leipziger Westen und ist Teil eines für Leipzig typischen Industrie­bau­arreals aus der Gründer­zeit.

Vier Mal im Jahr werden „Kunst­rund­gänge“ mit Ausstellungen und offenen Ateliers veranstaltet und es wird öffentlich und unabhängig Kunst, Design, Architektur, etc. in den Galerie-Ateliers im Erd­geschoß präsentiert, wo übers Jahr Webdesigner, Architekten oder Fotografen arbeiten.

Ganzjährig finden Ausstellungen und Workshops auf den 320 qm der Halle C01 statt, die besonders als Präsentations- und Kommunikations­raum für junge Kreative und Kunst­projekte betrieben wird.

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: Tapetenwerk

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Verschiedenes