Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 28.07.2022 bis Samstag, 29.10.2022
Rubrik:

OrgelHerbst

»Farbenreich« – Orgelherbst an der Leipziger Nikolaikirche

»Farbenreich« - unter diesem Motto steht der diesjährige Leipziger Orgelherbst an der Nikolaikirche. Am Donnerstag, dem 28. Juli – dem Todestag Johann Sebastian Bachs – startet das Orgelfestival mit renommierten OrganistInnen aus dem In- und Ausland. Farbenreich sind nicht nur die Programme der Orgelabende, die mit Ausnahme des Auftaktkonzertes bis Ende Oktober jeweils samstags, 17 Uhr, stattfinden; farbenreich ist die große Ladegast-Eule-Orgel, jenes Instrument, das seit 2004 als musikalisches Herzzentrum der Nikolaikirche pulsiert. Mit 103 Registern, 5 Manualen, 6800 Pfeifen und dem eigens von der Firma Porsche gestalteten Spieltisch erschafft sie unter den Händen der OrganistInnen Bilder und Klanggemälde. 

Die »Bilder einer Ausstellung« in der Orgelfassung
Improvisationen zur farbenreichen Architektur der Nikolaikirche setzen dabei einen besonderen Akzent. Musik von Claude Debussy bringen sowohl Domorganist Stephan Leuthold aus Bremen (6. August) als auch Basilikaorganist Elmar Lehnen (13. August) in der Nikolaikirche zu Gehör. Farbenfroh sind die »Bilder einer Ausstellung« von Modest Mussorgski allemal – aber natürlich besonders in der Fassung für Orgel, die Nikolaikantor Markus Kaufmann am 20. August interpretieren wird. Eigens für den Leipziger Orgelherbst haben sich Sr. Maria Wolfsberger und der Gitarrist Siegfried Steinkogler als Duo »Chromocordia« zusammengefunden und werden in unterschiedlichen Nuancierungen ab 27. August Musik von Maurice Ravel, Johann Sebastian Bach und Mario Castelnuovo Tedesco darbieten. 

Messe op. 36 von Charles-Marie Widor mit dem BachChor
Den Auftakt im September gestaltet Bernadette Sunavska mit Klangbildern Igor Strawinskys und William Byrds (3. September) bevor Pascal Kaufmann aus Augustusburg (10. September) und Domorganist Markus Eichenlaub (17. September) aus Speyer die »Pastelle vom Bodensee« des Leipziger Komponisten Sigfrid Karg-Elerts (1877-1933) zur Aufführung bringen. Charles-Marie Widors Messe op. 36 bildet den Programmschwerpunkt des Konzertes am 24. September, wenn der BachChor an der Nikolaikirche und die Organistin Sr. Maria Wolfsberger unter der Leitung von Nikolaikantor Markus Kaufmann gemeinsam musizieren. 

»Rhapsody In Blue« zum Finale
Besondere Klanggemälde hat auch Kay Johannsen, Stiftskantor aus Stuttgart im Gepäck, wenn er mit den Fantasiestücken von Louis Vierne und einem selbst komponierten »Sunrise« den Orgelherbst in den Oktober führt (1. Oktober). Nikolaikantor Markus Kaufmann gestaltet am 8. Oktober ein besonders funkelndes Portrait des »Till Eulenspiegels« von Richard Strauss. Ganz im Zeichen der Improvisation steht das Recital von Kathedralmusiker Matthias Mück (Magdeburg) am 15. Oktober, während Wolfgang Zerer am 22. Oktober den Geburtstag Franz Liszts würdigt. Zum Finale des Orgelherbstes erklingen am 29. Oktober gleich zwei symphonische Amerika-Portraits: Zum einen George Gershwins »Rhapsody In Blue«; zum anderen Antonín Dvo?áks »Symphonie aus der Neuen Welt«. Dafür werden Nikolaikantor Markus und sein Bruder Pascal Kaufmann vierhändig und vierfüßig die gesamte Klangpalette der Ladegast-Eule-Orgel nutzen.

Alle Konzerte beginnen 17 Uhr. Tickets zu 12/7 € gibt es sowohl an der Abendkasse, als auch unter www.buechertisch-nikolaikirche.de. Jeden Freitag um 16:30 Uhr findet eine Orgelführung statt.

»Farbenreich« – Orgelherbst an der Leipziger Nikolaikirche
»Farbenreich« – Orgelherbst an der Leipziger Nikolaikirche

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Nikolaikirche Leipzig
Nikolaikirche Leipzig

Standort anzeigen

Im Jahr 2015 feiert die Nikolaikirche Leipzig ihr 850. Jubiläum. Von ihr gingen über die Jahrhunderte immer wieder entscheidende Impulse aus:

1539 Erster offizieller evangelischer Gottesdienst in Leipzig und damit Einführung der Reformation

1723 Amtsantritt von Johann Sebastian Bach? als Director musices der Stadt Leipzig – Uraufführung vieler seiner Werke in der Nikolaikirche

1989 Entscheidender Ausgangspunkt der Friedlichen Revolution, die Europa veränderte

Diese Ereignisse haben die Menschen bewegt und sind bleibende Zeugnisse des Glaubens.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Konzert