Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 01.07.2022
Uhrzeit:
19:00 Uhr - 16:00 Uhr

Kultur für alle? Kultur von allen!

Mit seiner Streitschrift „Kultur für alle“ (1979) veränderte Hilmar Hoffmann die deutsche Kulturpolitik von Grund auf. Ihm ging es um die Teilhabe aller an Theatern, Bibliotheken und Museen. Seitdem veränderte sich das gesamte Kulturverständnis hin zu mehr Teilhabe und Partizipation. Ein Phänomen, das Soziologe Andreas Reckwitz als eine Kultur von allen beschreibt.

Ein Gespräch über das gegenwärtige Verständnis und die gesellschaftliche Relevanz von Kultur. MDR-Kulturredakteur Thomas Bille im Gespräch mit Andrea Linnenkohl, Generalkoordinatorin der documenta fifteen, Museumsdirektorin Léontine Meijer-van Mensch, dem Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler Wolfgang Ullrich und dem Publizisten Roger de Weck.

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung Sachsen,

Anmeldungen bis zum 30. Juni unter: sachsen@fes.de

Eintritt frei

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

© GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Foto: Tom Dachs
© GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig, Foto: Tom Dachs

Standort anzeigen

siehe auch: GRASSI Museum Leipzig

Mit mehr als 200.000 Objekten besitzt das Museum eine der größten ethnografischen Sammlungen Deutschlands. Die exotischen und zum Teil weltweit einzigartigen Exponate zeigen die Kunst und Lebensformen nahezu aller Kulturen der Welt.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Vorträge & Diskussionen

Alle Veranstaltungen unter der Rubrik Vorträge & Diskussionen anzeigenAlle Veranstaltungen unter der Rubrik Vorträge & Diskussionen anzeigen weitere Veranstaltungen