Veranstaltungsdetails

Ort:
Datum:
Sonntag, 07.08.2022
Uhrzeit:
08:00 Uhr - 15:00 Uhr

Alte Messe Trödelmarkt

Der traditionelle Alte Messe Trödelmarkt unweit des Völkerschlachtdenkmals gilt als kleiner Bruder des Agra-Antikmarktes in Markkleeberg.

Einmal im Monat von März bis November haben Flohmarktfans die Möglichkeit auf dem Gelände des Alten Leipziger Messegeländes ihrer Sammellust zu frönen. Denn jeden 1. Sonntag versammeln sich hier die ältesten Schätze der Leipziger Trödel- und Antikwarenhändler um ein neues Zuhause zu finden.

Mit regelmäßig 100 bis 200 Händlern, deren Stände unweit dem unübersehbaren „Doppel-M“ (dem Wahrzeichen des Alten Leipziger Messegeländes) aufwarten, ist der Markt jeden Monat aufs Neue eine wahre Fundgrube für Kultur- und Trödelliebhaber. Antiquitäten, Möbel, Hausstand, Krempel, Nippes, Kunst, Design & diverse Sammlerwaren - der Mix ist das Konzept und die Aufteilung 70/30% Privat- & Profihändler der Geheimtipp, denn gerade deshalb ist der Markt auch für professionelle Aufkäufer eine Reise wert.

Jeder kann mitmachen ! Aufbau ab 6 Uhr ohne Reservierung, einfach hinkommen. Auto am Stand ist erlaubt! Alle Flächen sind befestigt.

Eintritt frei

  • Internet: www.abuha.de
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Das Messezeichen vor der Alten Messe, Foto: leipzig-im.de
    Das Messezeichen vor der Alten Messe, Foto: leipzig-im.de
    • Alte Messe
    • Deutscher Platz 4 / Alte Messe
    • 04103 Leipzig

    Standort anzeigen

    Mit der Internationalen Baufach-Ausstellung (IBA) am 03.05.1913 beginnt die Geschichte des Alten Messegeländes in Leipzig und mit dem Einzug der Technischen Messe im Jahre 1920 wurde aus dem Standort ein Platz an dem sich zweimal jährlich zu den Frühjahrs- und Herbstmessen die Welt traf.

    Seit dem Umzug der Leipziger Messe auf ihr neues Gelände im Norden der Stadt im Jahr 1996 erfuhr das Alte Messegelände eine Neuausrichtung, so lädt das 50 Hektar große Areal im Südosten der Stadt mit seiner Mischung aus traditionsreichen, teilweise denkmalgeschützten Messehallen und unbebauten Freiflächen zu kreativer Umnutzung mit reichem Entwicklungspotenzial ein.

    Das Entwicklungsziel des Areals zu einem neuen Zentrum für Wirtschaft, Wissenschaft und Freizeit mit namhaften Unternehmen und Institutionen wies den richtigen Weg. Bereits ca. 50% der Fläche sind veräußert oder langfristig vermietet und bieten eine attraktive Mischung aus Nutzungen, die Jahr für Jahr 2,5 Mio. Besucher und Kunden auf das Gelände zieht.

    (Text: www.leipzig.de)

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Märkte & Börsen