Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Dienstag, 31.01.2023
Uhrzeit:
18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Drucken |

DBSM:meet #5 »Demokratie als Versprechen«

Gespräch mit Joachim Gauck und Antonia Grunenberg

In der Gesprächsreihe DBSM:meet ist die Autorin Antonia Grunenberg zu Gast. Im Gespräch mit dem ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck spricht sie darüber, warum Demokratie gerade jetzt wichtig ist.

Wirtschaftliche Probleme, Krieg, Klimawandel, die Unwägbarkeiten globalen Machtpokers erzeugen Zweifel an der Regierung und stets auch an der Demokratie. Daraus entsteht oft eine Sehnsucht nach drastischen Maßnahmen, nach Durchgreifen und Maßregeln.

Doch die jetzigen Zeiten brauchen eine Demokratie, deren Bürger*innen sich nicht nur als Objekte staatlichen Handelns verstehen. Es braucht mehr als Wahlbeteiligung und „Shit- Stürme“ im Internet. Vielmehr lohnt es, die eigene politische Verantwortung wahrzunehmen, sich bemerkbar machen, den Streit nicht zu scheuen und dabei das gemeinschaftliche Wohl im Auge zu behalten.

Wer verstehen will, was Demokratie heute ist, muss über den Tellerrand schauen. Im Gespräch zeigt Antonia Grunenberg die wechselvolle Geschichte der deutschen Nachkriegsdemokratie aus eigener jahrzehntelanger politischer Erfahrungen auf. Rekapituliert werden Ereignisse, Bewegungen und Konflikte, welche Stärken und Schwächen eine Demokratie hat und wie sie wachsen kann.

Antonia Grunenberg ist emeritierte Professorin und studierte Soziologie, Philosophie und Germanistik in Tübingen, Frankfurt am Main und Berlin. Zuletzt hatte sie eine Professur für Politische Wissenschaft an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg inne. Ihre letzte Veröffentlichung erschien unter dem Titel „Demokratie als Versprechen. Warum es sich lohnt, für die Freiheit zu kämpfen“.

Bundespräsident a. D. Joachim Gauck ist Theologe, Politiker und Publizist. Als Pastor leitete er 1989 die Friedensgebete, war Sprecher der Bürgerbewegung Neues Forum in Rostock und 1990 Abgeordneter der ersten frei gewählten Volkskammer. Ein Jahrzehnt war er Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. 2012 wurde Joachim Gauck von der Bundesversammlung zum elften Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt.

Eintritt frei, Treffpunkt: Dauerausstellung, Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig
Anmeldung nicht erforderlich

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Foto: Deutsches Buch- und Schriftmuseum
Foto: Deutsches Buch- und Schriftmuseum
  • Deutsches Buch- und Schriftmuseum
  • der Deutschen Nationalbibliothek
  • Deutscher Platz 1
  • 04103 Leipzig
  • Telefon: +49 (0)341 2271324
  • Telefax: 0341 2271240
  • Internet: www.dnb.de
  • E-Mail: dbsm-info@dnb.de
  • Di-So 10-18 Uhr, Do 10-20 Uhr, Feiertage (außer Mo) 10-18 Uhr, Eintritt frei

Standort anzeigen

Die Sammlungen des Deutschen Buch- und Schriftmuseums der Deutschen Nationalbibliothek mit über einer Million Objekten erlauben in ihrer außergewöhnlichen Heterogenität eine interdisziplinäre Herangehensweise an buch- und schriftwissenschaftliche Fragestellungen im kultur-, medien-und kommunikationsgeschichtlichen Kontext.

Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek – 1884 als Deutsches Buchgewerbemuseum in Leipzig gegründet – ist das weltweit älteste und nach Umfang und Qualität der Bestände eines der bedeutendsten Museen auf dem Gebiet der Buchkultur. Der Standort Leipzig war für die Ansiedlung eines Buchmuseums am Ende des 19. Jahrhunderts kein Zufall. Leipzig hatte durch seine herausragenden Leistungen und Innovationen auf dem Gebiet der Buch- und Druckkunst – wie der Herausgabe der ersten Tageszeitung der Welt (1650), der Entwicklung des beweglichen Notensatzes und der jahrhundertealten Tradition der Leipziger Buchmesse – ein unverwechselbares historisches Profil als Buchstadt.

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: Deutsches Buch- und Schriftmuseum

Alle Veranstaltungen am Ort Deutsches Buch- und Schriftmuseum anzeigenAlle Veranstaltungen unter am Ort Deutsches Buch- und Schriftmuseum anzeigen weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Vorträge & Diskussionen