Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 19.11.2021
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Rubrik:

»Glasharmonika, Geister & Gohliser Geschichten«

Gesprächskonzert

Sphärische Klänge auf dem seltenen Instrument Glasharmonika stehen im Mittelpunkt eines exklusiven Wochenendes im Gohliser Schlösschen. Bruno Kliegl aus Augsburg, einer von ganz wenigen Virtuosen auf den singenden Gläsern, spielt Original-Kompositionen von Mozart, Beethoven und anderen Komponisten. Mozart hatte seine Stücke eigens für eine junge, blinde und hochmusikalische Frau geschrieben. Sie hieß Marianne Kirchgessner und war eine international gefragte Glasharmonika-Spielerin, die sich ausgerechnet in Leipzig-Gohlis ihren privaten Wohnsitz gesucht hatte. Bruno Kliegl spielt Original-Kompositionen von Mozart, Beethoven, und anderen Zeitgenossen auf seiner Glasharmonika. Die Moderatoren Dominik Dungel und Dr. Birgit Heise klären über die Besonderheiten des Instruments auf und bieten Einblicke in das aufregende Zeitalter der Empfindsamkeit: Frau Kirchgessner und Gohlis stehen ebenso im Fokus wie Fragen zum Aberglauben, dass gläserne Klänge krank machen können, dass sie zu hypnotischen Zuständen führen und gespenstische Stimmungen erzeugen.

Eintritt: 20 € | ermäßigt 15 € | Kartenreservierung unter www.gohliserschloesschen.de, telefonisch unter
0341.58615846 oder per Mail: event@gohliserschloesschen.de

Im Rahmen des Veranstaltungs-Spezial: »Von Gohlis auf die Bühnen der Welt - Marianne Kirchgessner, die bekannteste Glasharmonikavirtuosin ihrer Zeit«

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Gohliser Schlösschen, Gartenseite
Gohliser Schlösschen, Gartenseite

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Gohliser Schlösschen – Das einzigartige Juwel in Leipzig
Unweit vom Leipziger Stadtzentrum befindet sich das wunderschöne Gohliser Schlösschen, auch liebevoll Musenhof am Rosental genannt. Erbaut im Jahr 1756 durch den damaligen Ratsbaumeister Johann Caspar Richter gehört es mit seiner einzigartigen und exzellent erhaltenen baulichen Substanz im spätbarocken Stil zu den Kleinodien sächsischer Kulturgeschichte und zu einer der Sehenswürdigkeiten der Stadt Leipzig. Nicht nur das Schlösschen selbst mit seinen repräsentativen Räumlichkeiten und dem Museumsbereich beeindruckt Besucher von Nah und Fern. Auch der liebevoll gepflegte Schlossgarten, der letzte erhaltene Barockgarten der einst berühmten Leipziger Gartenkultur, ist eine idyllische Oase der Ruhe und lädt große und kleine Gäste zum Verweilen ein.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Konzert