Veranstaltungsdetails

Datum:
Samstag, 03.04.2021 bis Sonntag, 04.04.2021
Rubrik:

Ostern mit Verdi, Wagner und Strauss

Oper Leipzig präsentiert online über die Ostertage die drei erfolgreichen Produktionen Il trovatore, Lohengrin und Capriccio

Drei Premieren der Oper Leipzig in dieser Spielzeit konnten im Livestreaming präsentiert werden und sind jetzt als Überraschung zu Ostern noch einmal online zu erleben: Verdis „Il trovatore“, Wagners „Lohengrin“ sowie das selten aufgeführte Werk von Richard Strauss „Capriccio“. Oper Leipzig präsentiert über die Ostertage 3. bis 5. April 21 die drei erfolgreichen Aufzeichnungen, die online bereits den Weg zu über 18.000 Zuschauerinnen und Zuschauer fanden. Operndirektorin Franziska Severin und Prof. Ulf Schirmer, Intendant und Generalmusikdirektor der Oper Leipzig, setzen die erneuten Streamings als Überraschung auf den Spielplan, da die ursprünglich angedachte Öffnung der Spielstätten im April aus Schutz vor Corona wiederum verschoben werden musste.  Ulf Schirmer: „Mit den Osterstreamings kommen wir gern den Fans aus aller Welt entgegen, die sich eine erneute Ausstrahlung gewünscht haben. Auch wenn keine Form von digitaler und filmischer Perfektion das Liveerlebnis Oper ersetzen kann, freue ich mich gemeinsam mit dem Ensemble über die gelungenen Aufführungen, die uns beseelt und inspiriert haben.“

Veranstaltung im Rahmen von: Ostern in Leipzig

  • Internet: www.oper-leipzig.de/de/ostergruss
  • Ostern mit Verdi, Wagner und Strauss
    Ostern mit Verdi, Wagner und Strauss

    Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof
    Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

    Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

    Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Online