Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Online
Datum:
Freitag, 21.05.2021
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Capriccio« - Richard Strauss

on demand bis Pfingstmontag, 24.5.21, 22 Uhr

Richard Strauss ist neben Richard Wagner eine der zentralen Säulen des Spielplans der Oper Leipzig unter der Intendanz von Prof. Ulf Schirmer. Produktionen wie »Die Frau ohne Schatten«, »Arabella« oder »Salome« sorgten in den vergangenen Jahren für Aufmerksamkeit. Als Abschluss dieser Serie war Richard Strauss’ letzte Oper »Capriccio« in einer szenischen Produktion schon für den Juni letzten Jahres geplant, konnte aber wegen der Pandemie erst am 20. März 2021 in einer konzertanten Fassung realisiert werden – mit der hochkarätigen Besetzung von Camilla Nylund als Gräfin und Roman Trekel als Graf. Die konzertante Premiere gibt das Werk bis auf wenige Traditionsstriche sowie einigen Kürzungen in den Tanzmusiken weitgehend ungekürzt wieder.

O-Ton 3/21: „Schirmer kann schwelgen, aber er beherrscht genauso die großen kammermusikalischen Momente der Partitur, die er dann filetiert und punktiert herausarbeitet und symphonische Tondichtung, orchestrale Opulenz und kammermusikalische Intimität an einem Abend gleichermaßen anbietet. Und das Gewandhausorchester setzt seine Vorgaben mit Brillanz und großer orchestraler Klanggewalt um.

  • Internet: www.oper-leipzig.de/de/pfingsten
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstalter

    Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof
    Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

    Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

    Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    • Online

    Die Veranstaltungen finden ausschließlich online statt bzw. sind online abrufbar.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Bühne