+++ Ohne Kultur bleibt es still. Alle Kultureinrichtungen sind bis mindestens 7. März geschlossen. Hier finden Sie digitale Angebote der Leipziger Kultur. +++

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 05.03.2021
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Brennende Erde« (UA)

Dieser Stream steht nicht für 24 Stunden zur Verfügung. Der Stream startet pünktlich um 20 Uhr und läuft in Echtzeit bis 22.15 Uhr. Im Anschluss folgt das Nachgespräch. Tickets für diesen Stream sind bis 20 Uhr erhältlich. Wir empfehlen einen Login mit dem Ticketcode bis 19.55 Uhr.

Um Leipzig erstreckt sich ein weitläufiges Braunkohlerevier. Als Hauptenergieträger wurde die Braunkohle über Jahrzehnte kaum in Frage gestellt. Dabei gehen seit jeher eine weiträumige Zerstörung der Umwelt sowie zahlreiche Schicksale von Umsiedlungen auf ihr Konto. Die Dokumentartheaterkünstler Regine Dura und Hans-Werner Kroesinger spüren den zahlreichen Erinnerungen einer umgewälzten Landschaft nach.

Direkt im Anschluss an den Inszenierungs-Stream startet ein Live-Nachgespräch. Mit dabei sind Regine Dura & Hans-Werner Kroesinger, die das Projekt entwickelt und inszeniert haben, sowie die Ensemblemitglieder Alina-Katharin Heipe und Markus Lerch. Die Moderation übernimmt Dramaturg Benjamin Große.

Der Stream und das Nachgespräch laufen über das Portal dringeblieben.de. Während des Nachgesprächs könne Fragen über den Chat gestellt werden.

  • Internet: dringeblieben.de/schauspiel-leipzig-ah-u8wd/videos
  • weitere Termine / Veranstaltungen:

    Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Lageplan anzeigen

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Schauspiel Leipzig
    Schauspiel Leipzig

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Die Spielstätte Diskothek befindet sich in der Bosestr./Ecke Dittrichring und die Spielstätte Residenz inmitten der Baumwollspinnerei Leipzig. Das Schauspielhaus entstand 1955/56 durch Um- und Ausbau des 1943 zerstörten Centraltheaters, das 1902 als Operettentheater ins Leben gerufen wurde. Nach dem zweiten Weltkrieg sollte ein modernes Theaterhaus entstehen. 1945/46 wurde es zunächst provisorisch zum Schauspielhaus umgebaut. Die Architekten Souradny, Herbst und Brummer gestalteten den stattlichen Bau inklusive Dreh- und Wagenschiebebühne.

    Die Einweihung des neuen Theaterhauses fand am 1. März 1957 mit einer Aufführung von Schillers Wallenstein statt. In den Jahren 2003 bis 2006 wurde die Außenfassade des Theaters in der Bosestraße renoviert. Insgesamt haben 666 Personen im Saal Platz.

    siehe auch: Residenz

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Online