+++ Ohne Kultur ist es still. Auf den Seiten des Verantaltungskalenders wird es im November leer. Mit Inkrafttreten der neuen Regelungen, finden vom 2. bis 30. November 2020 keine Veranstaltungen statt, Kultureinrichtungen bleiben geschlossen. +++

Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 25.09.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Rubrik:

»Nessun Dorma« - Eine italienische Opernnacht

»Nessun dorma« – diese Nacht sollte wirklich niemand mit Schlafen vergeuden, denn die Oper Leipzig lädt zu einem italienischen Opernabend der Extraklasse. Unter der musikalischen Leitung von Matthias Foremny wartet das Galakonzert mit berühmten Arien, Duetten und Szenen aus den weltbekannten Opern Donizettis, Verdis und Puccinis auf. Der Tenor-Hit »E lucevan le stelle« aus Giacomo Puccinis »Tosca« und das Duett »O soave fanciulla« aus »La bohème« dürfen dabei ebenso wenig fehlen wie Nemorinos berührende Arie »Una furtiva lagrima« aus Gaetano Donizettis »Liebestrank« oder Aidas sehnsuchtsvolle Klage »O patria mia«.
Begleitet vom Gewandhausorchester sind neben den Solistinnen und Solisten des Opernensembles gleich vier hochkarätige Stammgäste der Oper Leipzig zu erleben: Tenor Gaston Rivero, die Sopranistinnen Karah Son und Sae Kyung Rim sowie Bariton Mathias Hausmann. Rivero, der auf den großen Bühnen dieser Welt zuhause ist, brillierte in Leipzig immer wieder in den großen Partien seines Fachs, u.a. als Calaf in »Turandot«, Alfredo in »La traviata« oder in der Titelpartie von Verdis »Don Carlo«. In der Spielzeit 2020/21 wird er zudem als Manrico in der Neuproduktion von Verdis »Il trovatore«auf der Bühne stehen. Auch die südkoreanischen Sopranistinnen Karah Son und Sae Kyung Rim sind gern gesehene Gäste an der Oper Leipzig. Als Cio-Cio-San begeisterten sie das Leipziger Publikum in »Madama Butterfly«. Ein Wiedersehen und -hören gibt es auch mit dem österreichischen Bariton Mathias Hausmann, der 2013-15 Ensemblemitglied am Haus war und auch in dieser Spielzeit für zahlreiche Gastrollen an die Oper Leipzig zurückkehrt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof
Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Bühne