Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Schillerhaus | Garten
Datum:
Freitag, 17.07.2020
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Offene Zweierbeziehung« - Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame

Freilufttheater

Das Schillerhaus des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig startet am Sonntag, den 21. Juni um 18 Uhr, seine Sommer-Theater-Saison - coronagerecht - mit einem reinen Zweipersonenstück »Offene Zweierbeziehung«, das vom TheaterPack Leipzig inszeniert wird.

Die Tragikomödie von Dario Fo und Franca Rame strahlt die ganze Energie und Direktheit einer Begegnung auf offener Bühne aus und befasst sich mit jenem Thema, das keine Quarantäne und keine Rezession aus der Welt schaffen: Die Liebe!  … und ihren burlesken und tragikomischen Verstrickungen. Der Zuschauer erlebt im romantischen Bauerngarten des Schillerhauses, was nicht einmal Schiller sich zu sagen traute ...

Giovanni verkündet Ehefrau Antonia seine Ambitionen, ihre Beziehung offener zu gestalten. Also: für ihn offen, mit wechselnden Geschlechtspartnerinnen und so. Die Gattin findet das nicht lustig, sucht erst sehr häufig den Tod, dann aber als bessere Alternative sich selbst einen Liebhaber. Das hat Giovanni nun auch nicht gewollt ... So wird aus einer Farce eine Tragikomödie, denn nur wahres Elend ist wirklich komisch.

Darsteller: Mario Rothe-Frese, Katja A. Pohl  
Regie/Ausstattung: Frank Schletter

Eintritt 15 €, ermäßigt 10 €
Anmeldung erforderlich unter: Tel.: 0341-5662170

Veranstaltung im Rahmen von: Open Air in Leipzig

Tragikomödie »Offene Zweierbeziehung«, Foto Uwe Winkler © TheaterPack
Tragikomödie »Offene Zweierbeziehung«, Foto Uwe Winkler © TheaterPack

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig | Hausansicht Schillerhaus, © Markus Scholz
Stadtgeschichtliches Museum Leipzig | Hausansicht Schillerhaus, © Markus Scholz

Standort anzeigen

Das Schillerhaus ist das älteste erhaltene Bauernhaus auf dem Leipziger Stadtgebiet. Im Obergeschoss des Hauses lebte Friedrich Schiller im Sommer 1785. Er arbeitete hier am 2. Akt des Don Carlos, bearbeitete den Fiesco und schrieb die erste Fassung des Gedichts An die Freude, das er später in Dresden weiter ausführte. Heute ist das Schillerhaus eine Außenstelle des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig und macht den Originalschauplatz von Schillers Aufenthalt erlebbar.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Bühne