Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 03.04.2020 bis Sonntag, 31.05.2020
Rubrik:

Yadegar Asisi VLOG

Der Yadegar Asisi VLOG gibt ab sofort regelmäßig Einblick in die Arbeits- und Lebenswelt des Berliner Künstlers.
 
Während COVID-19 die Welt in Atem hält und Millionen Menschen in Quarantäne sitzen, von zu Hause arbeiten oder sich um ihre Kinder kümmern, sorgt die plötzliche Entschleunigung unseres Alltags auch für neue Chancen. Unsere Wahrnehmung für viele Dinge, die bislang als gegeben erschienen, ändert sich und wir beginnen nachzudenken. Für Yadegar Asisi bedeutet dies eine langgehegte Idee in die Tat umzusetzen: In einem eigenen Vlog Besuchern und Fans seine Gedanken mitzuteilen und einen Blick auf die Welt zu zeigen, wie sie ihn vielleicht noch nicht gesehen haben. Es geht natürlich um die Panoramen, um Kunst und Sinnlichkeit, aber auch um zwischenmenschliche Beziehungen, unsere Gesellschaft im Allgemeinen und die Herausforderungen unserer Zeit. Begleiten Sie Ihn bei diesem Einblick in die Gedankenwelt eines Künstlers!

  • Internet: www.youtube.com/channel/UCd9TTNLEKy2cbHXbtGbNzpg
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Lageplan anzeigen

    Informationen zum Veranstaltungsort

    CAROLAS GARTEN von Yadegar Asisi, Foto: Tom Schulze
    CAROLAS GARTEN von Yadegar Asisi, Foto: Tom Schulze
    • Panometer Leipzig
    • Richard-Lehmann-Stra├če 114
    • 04275 Leipzig
    • Telefon: +49 (0)341 3555340
    • Internet: www.panometer.de
    • E-Mail: service@panometer.de
    • Mo-Fr 10ÔÇô17 Uhr, Sa, So & Feiertage 10-18 Uhr, t├Ąglich 11 und 14 Uhr F├╝hrungen ohne Voranmeldung (3 Euro zzgl. Eintritt)

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Nach einer längeren Phase des Dornröschenschlafs wurde der Gasometer Leipzig saniert und ab 2003 vom Berliner Künstler und Architekt Yadegar Asisi für seine monumentalen Panoramen genutzt.

    Rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne auf dem Kuppeldach misst das zylinderförmige Industriedenkmal aus dem Jahr 1910 in Leipzig, das einen Innendurchmesser von rund 55 Metern hat. 125 Bogenfenster, verteilt auf vier Stockwerke, zieren die Fassade des ockerfarbenen Ziegelbaus, dessen Mauern stellenweis e bis zu 1,50 Meter dick sind.