Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 02.10.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Rubrik:

»Crinolissimo!« - Eine Opernrevue mit Werken von Mozart, Rossini, Donizetti u.a.

Premiere

»Wie eiskalt ist dies Händchen!« Moment, da war doch was. Achja, Kontaktsperre ist angesagt. Leichter gesagt als getan, wenn man auf der Bühne agieren soll. Die Abstandsregeln und Hygienekonzepte haben alle Konzert- und Theaterbetriebe vor vollkommen neue Herausforderungen gestellt: Sind wir beim Singen allüberall von kleinen Corona-Wolken umgeben? Was und vor allen Dingen wen darf ich auf der Bühne noch anfassen, geschweige denn küssen? Können wir die Worte Don Giovannis »Reich mir die Hand, mein Leben!« aus Mozarts gleichnamiger Oper noch ohne einen ironischen Subtext hören oder Otellos verzweifelten Ruf »Un bacio, ancor un bacio!« Frei nach dem Motto »Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist« nehmen wir uns die kleine Freiheit, der aktuellen Situation mit einer Prise Humor zu begegnen.

Die Crinoline, vulgo der Reifrock, könnte allerdings in heutigen Zeiten wieder eine kleine Renaissance erfahren, er ist sozusagen der perfekte Distanzverstärker. Zugleich ist sie mit ihren ausladenden Seitenspoilern im Kampf der Stimmakrobatinnen ein probates Mittel, um unliebsame Konkurrentinnen unauffällig abzudrängen.

Aber natürlich sind auch die Herren der Schöpfung nicht vor Eitelkeit gefeit, insbesondere wenn es sich dabei um Tenöre handelt. Corona sei Dank lässt man sie endlich einmal da stehen, wo sie schon immer wussten, dass sie wirklich hingehören, an der Rampe! Freuen Sie sich auf eine kurzweilige Opernrevue mit dem Gewandhausorchester und ihren Publikumslieblingen aus dem Opernensemble, eingerichtet für die Bühne von Operndirektorin Franziska Severin!

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof
Oper Leipzig, Foto: Kirsten Nijhof

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Bühne