Veranstaltungsdetails

Ort:
Datum:
Freitag, 13.03.2020
Uhrzeit:
18:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchmesse International Spezial

Lesungen und Gespräche

18.00 Uhr
Romanautorin Anna Kordsaia-Samadschwili und Lyrikerin Lia Sturuazwei Frauen aus verschiedenen Generationen – über ihre Werke und aktuelle Literaturtendenzen aus Georgien
mit Anna Kordsaia-Samadaschwili, Lia Sturua, Lasha Bakradze (Moderator), Stefan Monhardt (Moderator), Nino Kavelashvili (Dolmetscherin)

Anna Kordsaia-Samadaschwili erzählt über bittersüße georgische Geschichten in ihrem neuen Roman »Sinka Mensch« und Lia Sturua präsentiert zum ersten Mal unglaublich faszinierenden Gedichtband »Enzäphalogramm«.

Veranstalter, Herausgeber: Writer’s House of Georgia, Frankfurter Verlagsanstalt, Edition Monhardt

19.00 Uhr
»Mutter aller Schweine« - Malu Halasa (USA)
Das brillante, ebenso tragische wie komische Porträt einer zeitgenössischen Familie in Jordanien
Moderation: André Gstettenhofer
Veranstalter: Elster & Salis AG

20.00 Uhr
»Der gute Sohn« - Rob van Essen, Ulrich Faure (Niederlande)
Der niederländische Bestseller-Autor Rob van Essen stellt seinen preisgekrönten
Roman vor. Zwei 60-jährige Männer begeben sich auf eine Mission, deren wahren Zweck nur einer von beiden kennt.
Veranstalter: homunculus verlag

21.00 Uhr
»Ein Abend in Minsk« -Julia Cimafiejeva, Alhierd Bacharevic, Maryna Rahklei (Weißrussland)
Ein selten beachteter Nachbar: Lyrik, Essays und Geschichten aus Belarus
Moderation: Andreas Rostek
Veranstalter: edition.fotoTAPETA, Annabell von Engelbrechten

Eintritt frei

Veranstaltung im Rahmen von: Lesefest Leipzig liest

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Die naTo ist ein Soziokulturelles Zentrum, das für die Ausrichtung außergewöhnlicher Theater- und Live-Performances bekannt ist. Daneben fördert es Nachwuchskünstler in den Bereichen Jazz, Pop und neue Musik und organisiert soziokulturelle Projekte jenseits des Mainstreams. In den 80er Jahren begann die spannende Geschichte des Hauses auf der Karl-Liebknecht-Straße. Heute ist die naTo eine kulturelle Institution im Leipziger Süden.