Veranstaltungsdetails

Ort:
Datum:
Donnerstag, 12.03.2020
Uhrzeit:
18:00 Uhr - 22:00 Uhr

Buchmesse International Spezial

Lesungen und Gespräche

18.00 Uhr
»Odile oder die Einsamkeit der Flughäfen« - Valdas Papievis (Autor)
Moderation: Gregor Dotzauer
Übersetzer: Markus Roduner
Herausgeber: Jorg Becken
Schauspielerin/Vorlesering: Cornelia Heyse
Veranstalter: Lithuanian Culture Institute, KLAK Verlag
Moderation: Markus Roduner

Der in Paris lebende litauische Autor Valdas Papievis lädt zur Präsentation seines frisch auf Deutsch erschienenen Romans »Odile oder die Einsamkeit der Flughäfen« ein, einer Geschichte über metaphysische Einsamkeit, den Alltag einer 90-jährigen Pariser Grande Dame und über den stilvollen Abschied von Dingen, Erinnerungen und Menschen. Den Leser erwartet ein außerordentliches Lesevergnügen, das Roland Barthes als jouissance bezeichnete.

19.00 Uhr
Ein Ausblick auf die portugiesischsprachige Literatur heute
mit Germano Almeida, Ana Luísa Amaral, Geovani Martins, Djaimilia Pereira de Almeida
(Portugal)
Veranstalter: Botschaft von Portugal

20.00 Uhr
Goodbye, England. Zwei klug-ironische Blicke auf eine Insel in Aufruhr
mit Nele Pollatschek, Jonathan Coe (GB)
Moderation: Gesa Ufer, radioeins (rbb)
Veranstalter: Folio Verlag, Verlag Galiani Berlin

Der Brexit spaltet die britische Gesellschaft und ganz Europa – Nele Pollatschek und Jonathan Coes zeigen in ihren Büchern, wie es dazu kommen konnte. In ihrem Liebesbrief an England »Dear Oxbridge« analysiert Nele Pollatschek mit abgründigem Humor eine turbulente Liebesbeziehung zu einer verwirrenden Insel. Es ist ein Insiderbericht aus den Elite-Universitäten Cambridge und Oxford und ein Liebesbrief an ein eigensinniges Stück Europa. In seinem unterhaltsamen und fein gesponnenen Gesellschaftsroman »Middle England« blickt Jonathan Coe tief in die Seele des englischen Wesens. Ab wann lief alles schief? In den vermeintlich idyllischen Midlands mit festen Werten und Traditionen kommt eine bizarre Sehnsucht nach Englishness auf, und eine tiefe Kluft zieht in diesem abgehängten Landesteil durch alle menschlichen Beziehungen.

21.00 Uhr
»Die Korrupten« - Jorge Zepeda Patterson (Mexico)
Der internationale Erfolgsautor aus Mexiko zum 1. Mal in Deutschland
Moderation: André Gstettenhofer
Veranstalter: Elster & Salis AG

Eintritt frei

Veranstaltung im Rahmen von: Lesefest Leipzig liest

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Die naTo ist ein Soziokulturelles Zentrum, das für die Ausrichtung außergewöhnlicher Theater- und Live-Performances bekannt ist. Daneben fördert es Nachwuchskünstler in den Bereichen Jazz, Pop und neue Musik und organisiert soziokulturelle Projekte jenseits des Mainstreams. In den 80er Jahren begann die spannende Geschichte des Hauses auf der Karl-Liebknecht-Straße. Heute ist die naTo eine kulturelle Institution im Leipziger Süden.