+++ HINWEIS: Um der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken sind alle kulturellen Einrichtungen geschlossen. ABER: Auf unserer Startseite finden Sie digitale Veranstaltungsformate der Leipziger Kultur. +++

Veranstaltungsdetails

Datum:
Sonntag, 10.05.2020 bis Mittwoch, 30.12.2020
Rubrik:

Urbane Transformation im Westen

Immersionsshow zum Jahr der Industriekultur

Ab Mai 2020 präsentiert das Kunstkraftwerk eine innovative Immersion, die sich gezielt mit der industriellen Geschichte Leipzigs auseinandersetzt. Im Mittelpunkt stehen die drei westlichen Stadtteile Lindenau, Plagwitz und Schleußig, deren Entwicklung vom Dorf zum städtischen Industriestandort anhand von authentischem Bild- und Filmmaterial gezeigt wird. Die Besucherinnen und Besucher sehen die Transformation des Leipziger Westens durch die Augen von vier fiktiven zeitgenössischen Personen. Eine Anwohnerin und ein Unternehmer erinnern sich an die einsetzende Urbanisierung und Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, sie veranschaulichen die Umgestaltung ihres Wohnortes und das geschäftliche Treiben. Ein Arbeiter und eine Arbeiterin gewähren Einblick in ihren Alltag vor und nach dem Zweiten Weltkrieg, sei es in der Fabrik oder nach Schichtende. Die Zeitreise durch die Stadtgeschichte des Leipziger Westens wird mit Musik untermalt und aufwendig in Szene gesetzt.

Veranstaltung im Rahmen von: Jahr der Industriekultur in Leipzig

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Foto ┬ę Luca Migliore
Foto ┬ę Luca Migliore

Standort anzeigen

Das Kunstkraftwerk Leipzig profiliert sich seit 2016 als europäischer Hotspot für Digitale Kunst. Vielbeachtete Ausstellungen überzeugten seither rund 100.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Schwerpunkt sind immersive Kunstprojekte, die in außergewöhnlicher Weise mit ihrer industriellen Umgebung korrespondieren, verschiedene Kunstformen und Technologien miteinander verknüpfen und zugleich die Interaktion zwischen Künstler, Kunstwerk und Betrachter herausfordern. Für raumgreifende Erlebnisse sorgt das größte Videoprojektionssystem Deutschlands.