Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Gewandhaus zu Leipzig | Großer Saal
Datum:
Samstag, 15.02.2020
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»Chronik der laufenden Ereignisse«

Gastkonzert | Fokus: Mieczyslaw Weinberg zum 100. Geburtstag

IAm 15. Februar 2020, 20 Uhr, erleben die Zuschauer im Großen Saal ein halbszenisches Konzert mit der Kremerata Baltica und Gidon Kremer im »Fokus: Mieczys?aw Weinberg zum 100. Geburtstag«

Ich sehe es als meine moralische Pflicht, vom Krieg zu schreiben, bekannte der 1996 verstorbene Komponist Mieczys?aw Weinberg, von den Gräueln, die der Menschheit in unserem Jahrhundert widerfuhren. Wieder und wieder komponierte er seinen Werken die Trauer um die verlorene Menschlichkeit ein. Dem 100. Geburtstag Weinbergs widmen Gidon Kremer und der russische Filmregisseur Kirill Serebrennikov eine multimediale Retrospektive, die das schöpferische Werk Weinbergs würdigt und gleichzeitig auf das Schicksal Kunstschaffender in totalitären Regimen aufmerksam macht: Die »Chronik der aktuellen Ereignisse«, erläutert der Regisseur, der in diesem Frühjahr nach gut anderthalb Jahren aus dem Hausarrest in Moskau entlassen wurde, war in den 1960er und 70er Jahren die wichtigste unabhängige, handgeschriebene Zeitschrift in der Sowjetunion. Unser Projekt erzählt von einem Künstlerschicksal, Lebensentscheidungen und den Opfern von Kommunismus und Holocaust. Die Zuschauer erleben filmische Visualisierungen russischer Künstler, die von der Musik Mieczys?aw Weinbergs inspiriert wurden. Die Kremerata spielt Werke von Weinberg, Haydn und Schostakowitsch.

Gidon Kremer, Violine/Künstlerische Leitung
N. N., Sopran
Georgijs Osokins, Klavier
Dzeraldas Bidva, Konzertmeister
Kristina Anuseviciute, Solo-Bratsche
Giedre Dirvanauskaite, Solo-Cello
Iurii Gavryliuk, Solo-Kontrabass
Kremerata Baltica
Artem Firsanov, Regie
Eugenijus Sabaliauskas, Lichtdesign

Mieczyslaw Weinberg
6. Sonate für Violine und Klavier op. 136bis
Johann Sebastian Bach
Chaconne aus der 2. Partita d-Moll BWV 1004 (Bearbeitung für Klavier von Ferruccio Busoni, Instrumentierung für Streichorchester von Gidon Kremer)

»Chronik der laufenden Ereignisse»
Gidon Kremer und die Kremerata Baltica;
Visualisierung: Artem Firsanov, Aleksey Venzos und Valery Pecheykin, kuratiert von Kirill Serebrennikov

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Gewandhaus zu Leipzig, Foto: leipzig-im.de
Gewandhaus zu Leipzig, Foto: leipzig-im.de

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Im Gewandhaus gehen jährlich nahezu 700 Veranstaltungen mit einer halben Million Besucher über die Bühne. Ein Großteil davon sind Konzerte, aber auch Tagungen, Kongresse, Festveranstaltungen und Empfänge finden hier statt.

Berühmt ist das geschichtsträchtige Konzerthaus, dem zwei Vorgängerbauten voraus gingen, für das hier beheimatete Gewandhausorchester. Als Eigenveranstalter produziert das Gewandhaus ca. 250 klassische Konzerte pro Saison: „Große Concerte“ mit dem Gewandhausorchester, Kammermusik- Chor und Orgelkonzerte, Musikfestivals (Mendelssohn-Festtage, Intern. Mahler-Festival), die Audio Invasion und vieles mehr. Ein breit gefächertes Angebot an musikpädagogischen Projekten rundet das Gewandhaus eigene Programm ab.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Konzert