Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Montag, 27.01.2020
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Drache, Troll und Pokémon – Fabelwesen in den Mythen und Kulturen der Welt

Podiumsdiskussion mit Christoph Sorger, Maren Uhlig und Constance Timm

Moderation: Elmar Schenkel

Fabelwesen sind so alt wie die Menschheit selbst. Sie bevölkern Mythen, Märchen und Sagen, sind Beschützer von Quellen, Wäldern oder Schätzen. Manche treten als Geister auf und besitzen menschliche Gestalt. Andere begegnen uns als Riesen, Elfen oder Cyborgs. Vor allem aber ist es das Tier, welches als Drache, Sphinx oder computergeneriertes Pokémon von der Antike über die Illustrationen der mittelalterlichen Bestiarien bis hin zu Horrorliteratur und modernen Comics immer wieder unsere Vorstellungskraft angeregt hat. Durch Fabelwesen und mythische Tiere drückt der Mensch seine Träume und Kreativität aus. Gleichzeitig bilden sie aber auch Projektionsflächen für Gefahren und das Unterbewusste.

Warum faszinieren uns Fabelwesen bis heute? Sind sie Ausdruck von Fantasie, Angst oder gar Sehnsucht? Und was hat es mit der legendären Sphinx auf sich?

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Arbeitskreises für Vergleichende Mythologie führen Christoph Sorger, Maren Uhlig und Constance Timm in das Jahresthema 2020 ein.

Abb.: Endstück einer Marmorstele ca. 530 v.Chr., Metropolitan Museum of Art, New York.

Eintritt: 4,- /3,- EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.