Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 29.11.2019
Uhrzeit:
13:00 Uhr
Rubrik:

Verlegung von 16 neuen Stolpersteinen f├╝r Opfer der NS-Diktatur.

Bisher liegen 549 Stolpersteine an 198 Orten in Leipzig. Am Freitag, den 29. November 2019, werden 16 weitere Steine für Opfer der NS-Diktatur folgen. Vor den ehemaligen Wohnorten verfolgter und ermordeter Menschen verlegt der Kölner Bildhauer Gunter Demnig diese Erinnerungsmale ebenerdig in den Gehweg. Beginn der Verlegungen ist um 13.00 Uhr in der Oeserstraße 23. Danach folgen Verlegungen an fünf weiteren Orten, zuletzt um 16.00 Uhr in der Gohliser Straße 2. Anwesend sind auch Familienangehörige, die unter anderem auch aus Israel und der Schweiz anreisen werden.

Adressen und genaue Uhrzeiten sind auf der Webseite www.stolpersteine-leipzig.de abrufbar.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Ehem. Bezirksverwaltung f├╝r Staatssicherheit, heute auch Sitz der Gedenkst├Ątte Museum in der Runden Ecke
Ehem. Bezirksverwaltung f├╝r Staatssicherheit, heute auch Sitz der Gedenkst├Ątte Museum in der Runden Ecke

Standort anzeigen

Das Gebäude, in dem 40 Jahre lang die Leipziger Bezirksverwaltung für Staatssicherheit ihren Sitz hatte, beherbergt heute die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke". In den ehemaligen Büros der Stasi-Offiziere können sich nun Besucher über Funktion, Arbeitsweisen und Geschichte des MfS informieren. Das Bürgerkomitee hat versucht, das authentische Umfeld weitgehend zu erhalten, um die Gäste etwas von der Arbeitsatmosphäre erahnen zu lassen, die bis 1989 in der "Runden Ecke" herrschte. Linoleumfussboden, gelbbraune Tapeten, Scherengitter an den Türen und Fenstern, Kabelkanäle und alte Heizkörper sind noch im gesamten Museum zu sehen. Geschichte wird hier sichtbar und greifbar.