Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Dienstag, 15.10.2019
Uhrzeit:
19:30 Uhr

»Tauschgut«

Leseabend zweisprachiger Autoren aus der Lausitz

Moderation: Róža Domašcyna

In Leipzig ist, wie in ganz Deutschland, die Literatur von sorbisch und deutsch schreibenden Autoren kaum bekannt. Diese Lesung soll ein Fingerzeig auf die heute entstehende Prosa und Lyrik zweisprachiger Schriftsteller in der Lausitz sein und helfen, das Klischee von der ›eiermalenden und trachtentanzenden Minderheit‹ aufzuweichen.

Jurij Koch (*1936) schreibt zweisprachig und ist über Sachsen hinaus bekannt. MÄ?rana Cušcyna (*1961) verfasst vor allem Lyrik, aber auch Prosa, Kinderbücher, und Rezensionen. MÄ?rÄ?in Wjenk (*1987) ist Geologe und Autor u.a. von Prosa, Reportagen und Rezensionen. Ha?»žka Wjeselic (*1996) studiert Sorabistik in Leipzig. Sie schreibt Lyrik und Prosa.

Die Veranstaltung wird gefördert durch die Stiftung für das sorbische Volk, die jährlich auf der Grundlage der beschlossenen Haushalte des Deutschen Bundestages, des Landtages Brandenburg und des Sächsischen Landtages Zuwendungen aus Steuermitteln erhält.

Zarjadowanje spÄ?chuje so wot Za?ožby za serbski lud, kotraž dóstawa lÄ?tnje p?iražki z dawkowych srÄ?dkow na zak?ad?e hospodarskich planow, wobzamknjenych wot Zwjazkoweho sejma, Krajneho sejma Braniborskeje a Sakskeho krajneho sejma

Eintritt: 5,- / 4,- EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.