Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke | ehemaliger Stasi-Kinosaal
Datum:
Donnerstag, 09.01.2020
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Rubrik:

Filmvorführung »Der Ballon«

im Rahmen der Filmreihe »Zeitgeschichte auf der Leinwand im Stasi-Kinosaal«

Die im September 2019 begonnene Filmreihe „Zeitgeschichte auf der Leinwand“ wird im Jahr 2020 fortgesetzt. Das Angebot der politischen Bildung soll dazu beitragen, die Erinnerung an das Unrechtsregime der DDR wach zu halten, für die mit der Friedlichen Revolution wiedererrungenen Werte – Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit – zu sensibilisieren sowie den Tendenzen der Ostalgie entgegenzuwirken.

Der Film „Der Ballon“ beschäftigt sich mit einer der spektakulärsten DDR-Fluchtgeschichten: Regisseur Michael Bully Herbig erzählt im Film „Der Ballon“ mit viel Spannung, Dramatik und Menschlichkeit, wie die Familien Strelzyk und Wetzel im Jahr 1979 mit einem selbst gebauten Heißluftballon die Flucht aus der SED-Diktatur in den Westen antreten. Das Katz- und Maus-Spiel zwischen den Ausreisern und den Stasi-Ermittlern lässt den Zuschauer mitfiebern und sie miterleben, welchen Repressionen die DDR-Bürger ausgesetzt waren, welche Ängste und Hoffnungen sie mit der Flucht verbanden. Kurz vor der innerdeutschen Grenze stürzt der Ballon ab, doch gegen jede Vernunft lassen sich die Familien nicht aufhalten von ihrem Weg in die Freiheit.

Veranstaltungsort: ehemaliger Stasi-Kinosaal der Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“. Eintritt frei.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Ehem. Bezirksverwaltung für Staatssicherheit, heute auch Sitz der Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke
Ehem. Bezirksverwaltung für Staatssicherheit, heute auch Sitz der Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke

Standort anzeigen

Das Gebäude, in dem 40 Jahre lang die Leipziger Bezirksverwaltung für Staatssicherheit ihren Sitz hatte, beherbergt heute die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke". In den ehemaligen Büros der Stasi-Offiziere können sich nun Besucher über Funktion, Arbeitsweisen und Geschichte des MfS informieren. Das Bürgerkomitee hat versucht, das authentische Umfeld weitgehend zu erhalten, um die Gäste etwas von der Arbeitsatmosphäre erahnen zu lassen, die bis 1989 in der "Runden Ecke" herrschte. Linoleumfussboden, gelbbraune Tapeten, Scherengitter an den Türen und Fenstern, Kabelkanäle und alte Heizkörper sind noch im gesamten Museum zu sehen. Geschichte wird hier sichtbar und greifbar.