Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Datum:
Donnerstag, 12.09.2019
Uhrzeit:
20:00 Uhr

Michael Kleff und Dieter Kalka »Kein Land in Sicht«

Von Gundermann bis Wegner – Rückblicke nach dem Mauerfall

Zwischen 1990 und 1992 reiste der Journalist und Autor Michael Kleff durch ein »verschwindendes«  Land und fragte Künstler in Ostdeutschland nach ihren Erfahrungen und Erwartungen. Es ging dabei  um die Bewältigung der eigenen Vergangenheit in der DDR, aber auch um Probleme der  Existenzsicherung. Die Friedliche Revolution von 1989 hatte zweifellos eine Befreiung der Kunst und  der Künstler gebracht. Doch war beim schnellen Zusammenschluss mit der Bundesrepublik im  kulturellen Bereich manches verloren gegangen.  In Kooperation mit dem Rudolstadt-Musikfestival und Hans-Eckhardt Wenzel entstand daraus ein Buch mit Interviews von 30 Liedermachern und Kabarettisten aus den ersten Monaten der Nach-Wendezeit, das neue Blicke auf die historischen Ereignisse eröffnet, die sich 2019 zum 30. Mal  jähren. Zugleich helfen sie beim Verständnis heutiger Kultur- und Politikdebatten.  

Eintritt: 8,- / 6,- (VVK: 7,- / 5,- zzgl. Gebühren)

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Die naTo ist ein Soziokulturelles Zentrum, das für die Ausrichtung außergewöhnlicher Theater- und Live-Performances bekannt ist. Daneben fördert es Nachwuchskünstler in den Bereichen Jazz, Pop und neue Musik und organisiert soziokulturelle Projekte jenseits des Mainstreams. In den 80er Jahren begann die spannende Geschichte des Hauses auf der Karl-Liebknecht-Straße. Heute ist die naTo eine kulturelle Institution im Leipziger Süden.