Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Donnerstag, 12.09.2019 bis Samstag, 14.09.2019
Rubrik:

Heldenstadt Anders Festival

Anlässlich der Veröffentlichung der Dreifach-LP-Box „Heldenstadt Anders“ mit 39 der wichtigsten Underground- Bands der Leipziger DDR- Szene findet im UT Connewitz vom das 3-tägige Record-Release-Festival statt. Der Freitag steht im Zeichen des absoluten Undergrounds.
„The Huck“ werden den Abend eröffnen. Ursprünglich 1983 im Leipziger Stadtteil Meusdorf als Schülerband gegründet waren deren Musiker später in Musikprojekte wie „Confused Trial“ oder den „Schwarzen Kanal“ involviert.

Es folgen „0815“. Zwar spielte die Band von 1982 – 1986 nur wenige Auftritte, ihre eigenwilligen Songkompositionen finden sich aber bis heute auf diversen Samplern wieder und erfreuen sich großer Beliebtheit.

„Gelee Royal“ sind der dritte Act des Abends. Sie gehörten zu den wenigen Leipziger Bands, die spielend den Spagat zwischen totalem Underground, dem legendären „Mockauer Keller“ und öffentlichen Konzerten der „IG Rock“ schafften. Legendär sind bis heute die Auftritte der „Dilettanten“. Ob in einer Gartenkneipe oder nach der Wende als Vorband der „Straßenjungs“ brachte die Band nicht nur gute Musik, sondern auch stets Party in den Saal. Da Andre Kobe auch der Gitarrist der spektakulären Zwei-Mann-Combo „Karl-Heinz“ war, werden die „Dilettanten“ in ihrem Programm ebenfalls Songs von diesem Projekt spielen.

Natürlich darf bei keiner Veranstaltung dieser Art „Der Schwarze Kanal“ fehlen. Hervorgegangen 1989 aus der Asche von „L’Attentat“ sind sie die einzige Gruppe des Festivals, welche bis heute gelegentlich auftritt. Bei den Montagsdemonstrationen und den Hausbesetzungen in Connewitz 1989/90 waren die Songs des „Kanals“ der Soundtrack des Straßenkampfs. Somit gehören sie bis heute zu den einflussreichsten Undergroundbands der Leipziger Szene.

Den Abschluss des Abends bilden „Pffft...! Projekt KNRPL“. Nachdem Chaos 1983 „Wutanfall“, die erste Punkband Leipzigs, verlassen hatte, gründete er 1984 das Noise Projekt „Pffft…!“ Gemeinsam mit dem ehemaligen „Wutanfall“-Bassisten Zappa und dem Leipziger Maler und Künstler Hans Joachim Schulze (Container Schulze) waren „Pffft…!“ Teilnehmer am legendären Intermediafestival in Coswig 1985. Fester Kern ist nach wie vor Chaos, der gemeinsam mit wechselnden Musikern auf der Bühne mit Schrott, Trennschleifern, Bohrmaschinen und Metall experimentiert.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen