Veranstaltungsdetails

Ort:
Mendelssohn-Haus | Gartenhaus
Datum:
Samstag, 25.05.2019 bis Sonntag, 29.09.2019
Uhrzeit:
10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Rubrik:

Clara & Felix: Paris - Leipzig - Berlin - London - Interlaken

Stationen einer Künstlerfreundschaft

Leipzig feiert in diesem Jahr den 200. Geburtstag Clara Schumanns und wir feiern mit! Am 24. Mai 2019, 18 Uhr, wird die Sonderausstellung Clara und Felix. Stationen einer Künstlerfreundschaft im Gartenhaus am Mendelssohn-Haus eröffnet.

Eine Verbindung zwischen Clara Schumann und  Felix Mendelssohn Bartholdy zu finden, fällt nicht schwer, wohnten doch beide einige Jahre zeitgleich in Leipzig und pflegten sowohl künstlerischen als auch freundschaftlichen Kontakt. Beide Musiker waren europaweit unterwegs, weshalb sie sich auch zum ersten Mal nicht etwa in Leipzig, sondern in Paris begegneten. Die Ausstellung rückt deshalb mit Paris, Leipzig, Berlin, London und Interlaken fünf ausgewählte Stationen dieser Künstlerfreundschaft in den Fokus.

Die Verbindung hatte über den frühen Tod Felix Mendelssohn Bartholdys hinaus Bestand. Clara Schumann überlebte den verehrten Freund um fast 50 Jahre. Während all dieser Jahrzehnte gehörten seine Kompositionen zum festen Bestandteil ihres pianistischen Repertoires. Immer wieder erinnerte sie sich seiner und stets hatte sie Freude daran, Menschen zu begegnen, die er geschätzt hatte. „Ich habe nun einmal einen rascheren Pulsschlag für diejenigen, die Mendelssohn näher stehen“, vertraute sie ihrem Tagebuch noch im Herbst 1893 an.

Die Ausstellung wird vom 25. Mai bis zum 27. Oktober, täglich zwischen 10 und 18 Uhr, im Gartenhaus am Mendelssohn-Haus zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Mendelssohn-Haus, Arbeitszimmer, Foto: Andreas Schmit leipzig.travel
Mendelssohn-Haus, Arbeitszimmer, Foto: Andreas Schmit leipzig.travel

Standort anzeigen

Im Herzen der Stadt, unweit vom Gewandhaus, befindet sich in der Goldschmidtstraße 12 (ehemals Königsstraße 5) das Wohn- und Sterbehaus Felix Mendelssohn Bartholdys (1809-1847). Das Mendelssohn-Haus ist die letzte baulich erhalten gebliebene Privatadresse des hervorragenden Musikers und Komponisten.

Ideal ist das Mendelssohn-Haus für sonntägliche Vormittagsausflüge: Ein Konzertbesuch und ein anschließender Rundgang durch die originalen Räumlichkeiten der Familie Mendelssohn sind ein Erlebnis für die ganze Familie, die entdecken kann, wie man vor ca. 150 Jahren wohnte und lebte.

Führungen für Gruppen nach Voranmeldung