Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 13.03.2020
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

Winterkino

Zum letzten Kinoabend der Saison 2019/2020 wird ein Film mit Ulrich Tukur gezeigt:

Deutschland kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs: Der Pastor Dietrich Bonhoeffer (Ulrich Tukur) sieht den offensichtlichen Kniefall der christlichen Kirche vor dem Nazi-Regime mit großer Sorge. Nachdem ein Treffen mit Anhängern der Bekennenden Kirche von der Gestapo gesprengt wird, darf er nicht mehr predigen und publizieren. In Amerika in Sicherheit zu bleiben, erscheint ihm als Verrat an der christlichen Idee und so kehrt er in seine Heimat zurück. Sein Schwager überzeugt ihn, als Kurier für die Widerstandsgruppe innerhalb der deutschen Spionageabwehr zu arbeiten. Das Ringen zwischen christlichen Idealen und praktischer Notwendigkeit lässt Bonhoeffer zu der Erkenntnis kommen, dass es moralisch verwerflicher sei, böse zu sein als Böses zu tun. Das erste misslungene Attentat auf Hitler führt zu einer Verhaftungswelle der Gestapo, der auch Bonhoeffer zum Opfer fällt. Sein einziger Kontakt zur Außenwelt ist seine Verlobte Maria, die ihn im Gefängnis besuchen darf. Als der Gestapo nach dem Scheitern des Attentats auf Hitler am 20. Juli 1944 geheime Dokumente der »Abwehr» in die Hände fallen, verstärken sich die Repressionen gegen Bonhoeffer...

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Der Förderverein der Bethanienkirche wird gegen ein kleines Entgelt Snacks und Getränke reichen. Die Erlöse kommen dem Förderverein zugute, der damit Veranstaltungen und Baumaßnahmen in der Bethanienkirche unterstützt.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen