Veranstaltungsdetails

Hier knnen Sie Ihre Tickets direkt bestellen.
Datum:
Freitag, 14.02.2020
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Rubrik:

»ÜBER.LEBEN!«

Premiere | Szenisches Chorprojekt anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz-Birkenau

Im Januar 2020 jährt sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee zum 75. Mal. bis heute steht der Name Auschwitz wie kein zweiter als Symbol für die in ihren Dimensionen unfassbare Vernichtungsmaschinerie der Nationalsozialisten. Mindestens 1,1 Millionen Menschen starben allein in diesem Lager: in den Gaskammern, aufgrund menschenverachtender Arbeitsbedingungen, in Folge von Hunger, Krankheiten, medizinischer Versuche, Exekutionen oder der Todesmärsche kurz vor der Befreiung. Und doch war Auschwitz nur ein Teil des nationalsozialistischen Ausbeutungs- und Tötungssystems. Nicht weniger als 13 Stammlager mit zeitweise über 650 Neben- und Außenlagern wurden bis 1945 in ganz Europa errichtet.

In Kooperation mit der Schaubühne Lindenfels setzt sich der Chor der Oper Leipzig zur Musik von Poulenc, Schostakowitsch, Schönberg u.a. mit dem täglichen Grauen und Hoffen, dem Leben und Überleben von Lagerinsassen auseinander. Initiator des Projekts ist Thomas Eitler-de Lint, der seit der Spielzeit 2017/2018 als Chordirektor an der Oper Leipzig tätig ist. Regie führt Patrick Bialdyga, der bereits 2015 im Spiegelzelt auf dem Augustusplatz den Doppelabend »Trouble in Tahiti« / »A Hand of Bridge« inszenierte.

Veranstaltung im Rahmen von: Gegen das Vergessen

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen