Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Ort:
Datum:
Dienstag, 05.02.2019
Uhrzeit:
10:00 Uhr
Rubrik:

»Jeanne d’Arc«

Ein Klassiker-Projekt von Ulrich Hüni

Mutter und Tochter in der Küche beim Mittagessen. Im Streit. Die Teenagerin sehnt sich nach Größe, die Mutter besteht auf das Erledigen der Hausaufgaben. Der Auslöser: Ein Mädchen aus dem Mittelalter, Jeanne d’Arc. Ein Teenager auf Egotrip oder Vorbild für nachfolgende Generationen?

Je nach Standpunkt gilt Jeanne d’Arc als Heldin, Hexe oder Heilige. Doch was steckt hinter dieser mythischen Fassade? Wer wäre Jeanne d’Arc heute? Gibt es so etwas überhaupt noch? Heldinnen und Helden? Und wofür würde eine solch unerschrockene Kämpferin einstehen: Einsatz für die Armen und Schwachen, Postergirl für besorgte Bürger, Role-Model für Selbstmordattentäterinnen des islamischen Staats? Oder vielleicht nur die Existenz als Pop-Sternchen? Was für einen Aufbruch bräuchte unsere Zeit?

Die historische Jeanne d’Arc war von göttlichen Visionen für ein befreites Frankreich getrieben und erscheint im heutigen Licht als religiöse Fanatikerin. Ein Bauernmädchen, das blutige Geschichte schrieb und im Namen Gottes den Krieg vorantrieb. Jeanne, die Heldin? Wirklich? Ein Ringen zwischen Mutter und Tochter: Teebeutel werden zu Heerscharen, Wischmopps zu Langschwertern.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Grafik, © Theater der Jungen Welt
Grafik, © Theater der Jungen Welt

Standort anzeigen

Das Theater der Jungen Welt ist als das älteste professionelle Kinder- und Jugendtheater im deutschsprachigen Raum ein integraler Bestandteil der Angebote zur ästhetisch-kulturellen Bildung in der Stadt.