Veranstaltungsdetails

Datum:
Dauerausstellung
Rubrik:

»IRR-SINN« - Einblicke in die sächsische Psychiatrie

Alltagsgeschichte der Psychiatrie in Sachsen, Geschichte psychiatrischer Institutionen, Einzelschicksale prominenter Betroffener wie Lene Voigt und Paul Schreber

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Ausstellungsort

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Das Museum zeigt die Psychiatrie als Teil der Kultur- und Sozial­geschichte Sachsens und widmet dabei der Perspektive der Betroffenen einen besonderen Schwerpunkt.

Die Dauerausstellung stellt in zehn Kapiteln Lebens­geschichten von Psychiatrie­patienten, Biografien von Psychiatern und die Entwick­lung von Insti­tutionen der psychia­trischen Versorgung vor. Histo­rische Sach­zeugen vermitteln einen authen­tischen Eindruck von den Behand­lungs­methoden der Psychia­trie und den Lebens­bedingungen der Patienten.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Ausstellung