+++ HINWEIS: Um der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken sind alle kulturellen Einrichtungen geschlossen. ABER: Auf unserer Startseite finden Sie digitale Veranstaltungsformate der Leipziger Kultur. +++

Veranstaltungsdetails

Datum:
Montag, 01.03.2021 bis Freitag, 31.12.2021
Rubrik:

NEW YORK 9/11

360┬░ Panoramaausstellung

Im 20. Gedenkjahr der Terroranschläge von New York wird Yadegar Asisi sein derzeit entstehendes Rundgemälde NEW YORK 9/11 im ehemaligen Gasometer der sächsischen Messestadt vorstellen. Das Panorama wird die Silhouette von Manhattan mit den Twin Towers um etwa acht Uhr morgens unmittelbar vor den Terrorangriffen abbilden. Noch zeigt sich ein »normaler» geschäftiger Morgen in der New Yorker City: Menschen eilen in ihre Büros, Take-aways bieten Kaffe und Snacks an, die Müllabfuhr leert die Tonnen, die Straßenreinigung säubert die Wege. Keiner ahnt, dass in wenigen Minuten zwei Flugzeuge das World Trade Center rammen und das Zusammenstürzen der über 400 Meter hohen Türme mit tausenden Toten auslösen.

Die Begleitausstellung zeigt in einer Rückschau von der Gegenwart bis ins Jahr 2001, wie sehr kriegerische Auseinandersetzungen seitdem permanent den Lauf der Welt bestimmen. Die vermeintlich heile Welt am 11. September macht umso deutlicher, dass ein Wimpernschlag genügt, um individuelle Lebensschicksale völlig zu verändern.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

CAROLAS GARTEN von Yadegar Asisi, Foto: Tom Schulze
CAROLAS GARTEN von Yadegar Asisi, Foto: Tom Schulze
  • Panometer Leipzig
  • Richard-Lehmann-Stra├če 114
  • 04275 Leipzig
  • Telefon: +49 (0)341 3555340
  • Internet: www.panometer.de
  • E-Mail: service@panometer.de
  • Mo-Fr 10ÔÇô17 Uhr, Sa, So & Feiertage 10-18 Uhr, t├Ąglich 11 und 14 Uhr F├╝hrungen ohne Voranmeldung (3 Euro zzgl. Eintritt)

Standort anzeigen

Nach einer längeren Phase des Dornröschenschlafs wurde der Gasometer Leipzig saniert und ab 2003 vom Berliner Künstler und Architekt Yadegar Asisi für seine monumentalen Panoramen genutzt.

Rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne auf dem Kuppeldach misst das zylinderförmige Industriedenkmal aus dem Jahr 1910 in Leipzig, das einen Innendurchmesser von rund 55 Metern hat. 125 Bogenfenster, verteilt auf vier Stockwerke, zieren die Fassade des ockerfarbenen Ziegelbaus, dessen Mauern stellenweis e bis zu 1,50 Meter dick sind.