Veranstaltungsdetails

Datum:
Dauerausstellung
Rubrik:

Werkstatt-Prolog

Alle Museumsobjekte haben eine eigene Geschichte und sind auf unterschiedlichsten Wegen bis ins Grassi gelangt. Sie erzählen nicht nur von Ritualen oder Religionen, sondern auch von kolonialen Kriegen, Konflikten, Begegnungen, entstandener Leere und von uns selbst. Die bisherigen Konzepte ethnologischer Museen europaweit werden zunehmend in Frage gestellt, wie aktuelle Debatten zeigen In der Werkstatt Prolog können Besucher*innen mehr über Kolonialismus, Fremdheit, Identität, Rassismus und Restitution erfahren. Eine Werkstatt, die einlädt zum Mitmachen, spielerischen Lernen, aber auch zum Nachdenken. Für Jung und Alt.

Werkstatt Prolog, © GRASSI Museum für Völkerkunde, Foto: Jan Tschatschula
Werkstatt Prolog, © GRASSI Museum für Völkerkunde, Foto: Jan Tschatschula
Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Grassi Museum für Völkerkunde, Foto:  LTM Andreas Schmidt
Grassi Museum für Völkerkunde, Foto: LTM Andreas Schmidt

Standort anzeigen

Freier Eintritt an jedem ersten Mittwoch im Monat

Mit mehr als 200.000 Objekten besitzt das Museum eine der größten ethnografischen Sammlungen Deutschlands. Die exotischen und zum Teil weltweit einzigartigen Exponate zeigen die Kunst und Lebensformen nahezu aller Kulturen der Welt.