Lageplan anzeigen

Kunstkraftwerk Leipzig

Das Kunstkraftwerk Leipzig profiliert sich seit 2016 als europäischer Hotspot für Digitale Kunst. Vielbeachtete Ausstellungen überzeugten seither rund 100.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Schwerpunkt sind immersive Kunstprojekte, die in außergewöhnlicher Weise mit ihrer industriellen Umgebung korrespondieren, verschiedene Kunstformen und Technologien miteinander verknüpfen und zugleich die Interaktion zwischen Künstler, Kunstwerk und Betrachter herausfordern. Für raumgreifende Erlebnisse sorgt das größte Videoprojektionssystem Deutschlands.

Lageplan anzeigen

Panometer Leipzig

  • Richard-Lehmann-Stra├če 114
  • 04275 Leipzig
  • Telefon: +49 0341 3555340
  • Internet: www.panometer.de
  • E-Mail: service@panometer.de
  • Mo-Fr 10ÔÇô17 Uhr, Sa, So & Feiertage 10-18 Uhr, t├Ąglich 11 und 14 Uhr F├╝hrungen ohne Voranmeldung (3 Euro zzgl. Eintritt)

Nach einer längeren Phase des Dornröschenschlafs wurde der Gasometer Leipzig saniert und ab 2003 vom Berliner Künstler und Architekt Yadegar Asisi für seine monumentalen Panoramen genutzt.

Rund 50 Meter vom Boden bis zur Spitze der Laterne auf dem Kuppeldach misst das zylinderförmige Industriedenkmal aus dem Jahr 1910 in Leipzig, das einen Innendurchmesser von rund 55 Metern hat. 125 Bogenfenster, verteilt auf vier Stockwerke, zieren die Fassade des ockerfarbenen Ziegelbaus, dessen Mauern stellenweis e bis zu 1,50 Meter dick sind.