Veranstaltungskalender für die Stadt Leipzig

heute | morgen | Detailierte Suche

Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.
Veranstaltungsdetails
Veranstaltungsort:
Datum:
21.04.2018 - 15.07.2018

»Pergamon wiederbelebt! Die antike Residenzstadt in 3D«

Sonderausstellung des Antikenmuseums der Universität Leipzig

Bis zum 15. Juli 2018 wird in der aktuellen Sonderausstellung des Antikenmuseums der Universität Leipzig die antike Residenzstadt Pergamon wiederbelebt.

Abb.: Die Oberstadt von Pergamon in der Rekonstruktion des Architekten Richard Bohn aus dem Jahr 1888.

Abb.: Die Oberstadt von Pergamon in der Rekonstruktion des Architekten Richard Bohn aus dem Jahr 1888.

Die Schau entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Archäologischen Institut (DAI), Abteilung Istanbul, und dem Lehrstuhl Darstellungslehre an der BTU Cottbus-Senftenberg. In ihrem Mittelpunkt steht die von beiden Kooperationspartnern erarbeitete virtuelle 3D-Rekonstruktion Pergamons.

Ziel der Ausstellung ist es, im Europäischen Kulturerbe-Jahr 2018 unter dem Motto ‚sharing heritage‘ aus archäologischer Perspektive ein modernes, plastisches Bild antiker Stadträume zu vermitteln. Zugleich soll sie zum Nachdenken über die eigene urbane Umwelt anregen. In drei Themenbereichen widmet sie sich den zahlreichen Rekonstruktionen, die seit Beginn der Ausgrabungen die Ruinen der Bauten von Pergamon zum Leben erwecken. Archäologen, Bauforschern, aber auch dem Laienpublikum helfen sie, antike Architektur als Ganzes einschließlich ihrer Beziehung zu dem von Menschen gestalteten Lebens- und Naturraum zu verstehen. /p>

Zu Beginn des Rundgangs steht in einer 10-minütigen Videopräsentation die erste vollständige dreidimensionale Modellierung und Visualisierung des gesamten Stadtberges von Pergamon. Vom Stadttor ausgehend führt sie in 16 Stationen bis zur Akropolis mit den Herrscherpalästen und veranschaulicht den urbanen Stadtorganismus der Zeit um 200 n. Chr. Das Modell ist eines der komplexesten seiner Art und setzt Standards für die Visualisierung historischer Stadträume. Erstmals wurde es für die 2011/2012 auf der Berliner Museumsinsel gezeigte Ausstellung »Pergamon. Panorama der antiken Metropole« geschaffen.

Ein weiteres Highlight der Berliner Pergamon Ausstellung, das 360-Grad-Pergamon-Panorama von Yadegar Asisi, ist in Leipzig mit einem großformatigen Kunstdruck vertreten. Darüber hinaus sind originale Grabungstagebücher und antike Quellen zu sehen. Sie dokumentieren die archäologisch-bauhistorische Arbeit und die erhaltenen Baureste. Abgerundet wird die Ausstellung durch Gipsabgüsse antiker Skulpturen, die in Pergamon gefunden wurden. So ermöglichen es die Bildnisse des Gründers der Dynastie der Attaliden und eines Bürgers von Pergamon hellenistischer Zeit in das Antlitz der Akteure zu blicken, die einst die Metropole mit Leben erfüllten.

Bis 15. Juli 2018 geöffnet Di-Do + Sa/ So 12-17 Uhr, Eintritt 3 Euro, erm. 1,50 Euro.

Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Antikenmuseum, Foto: Pressestelle der Universität Leipzig, Sylvia Dorn

Antikenmuseum, Foto: Pressestelle der Universität Leipzig, Sylvia Dorn

  • Antikenmuseum
  • der Universität Leipzig
  • Nikolaikirchhof 2 / Alte Nikolaischule
  • 04109 Leipzig
  • Telefon: 0341 9730700
  • Telefax: 0341 9730709
  • antik.gko.uni-leipzig.de
  • Di, Mi, So 12–17 Uhr, Mo, Do, Fr, Sa sowie an gesetzlichen Feiertagen geschlossen
  • Die zweitgrößte Sammlung antiker Kunst in Sachsen ist im historischen Gebäude der „Alten Nikolaischule“ untergebracht. Die mehr als 2000 Jahre alten Gegenstände lassen Mythologie, Religion und Totenbrauch der griechisch-römischen Antike lebendig werden
Werbung
Galeria Kaufhof
Aktuelle Themen
Unser Service für Sie:
Unsere aktuellen Verlosungen:
Unsere aktuelle Verlosungen von Freikarten