Veranstaltungskalender der Stadt Leipzig

heute | morgen | Detailierte Suche

Lageplan anzeigen

Agra-Park Markkleeberg

Agra-Park Markkleeberg, Foto: LTM, Andreas Schmidt

Agra-Park Markkleeberg, Foto: LTM, Andreas Schmidt

  • Raschwitzer / Parkstraße, 04279 Leipzig
  • Die weitläufige Parkanlage im Süden Leipzigs geht auf den seit 1896 bestehenden Herfurthschen Park zurück. Dabei handelte es sich um eine großzügige landschaftliche Anlage mit einem Teich sowie einem antikisierenden Tempel. Das Zentrum der Anlage bildet auch heute noch das sog. „Weiße Haus“, welches mit seinem neoklassizistischen Säulenportikus eine Ähnlichkeit mit dem Weißen Haus in Washington aufweist.

    Heute erstreckt sich im östlichen Teil des Agra-Parks ein waldartiger Bereich, der sich bis zum Torhaus Dölitz erstreckt. Dort laden zahlreiche Spielmöglichkeiten aus natürlichen Materialien zum Verweilen ein.

Lageplan anzeigen

Clara-Zetkin-Park Leipzig

Clara-Zetkin-Park im Herbst

Clara-Zetkin-Park im Herbst

  • Der Clara-Zetkin-Park ist eine grüne Oase und dabei nur wenige Gehminuten vom historischen Stadtzentrum entfernt.

    Während der Kulturparkbewegung der 1950er Jahre erlebte der Park einen erneuten Aufschwung. Die schön gestalteten Anlagen, die gastronomischen Einrichtungen und die Freilichtbühne mit Konzert- und Kinoaufführungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Das Restaurant "Glashaus" im Herzen des Parks ist ein bekannter Freisitz; am historischen Musikpavillon entstand ein Bier- und Cafégarten.

Lageplan anzeigen

Friedenspark

Friedenspark, Foto: LTM, Andreas Schmidt

Friedenspark, Foto: LTM, Andreas Schmidt

  • Linnéstraße, 04103 Leipzig
  • Der Neue Johannisfriedhof - der heutige Friedenspark - wurde als zweiter städtischer Friedhof im Jahr 1846 auf einem etwa 20 Hektar großen Gelände südöstlich des Johannistals eröffnet.

    Die ursprüngliche Vorstellung der Denkmalpfleger war es, zumindest die den Friedhof umfassende Mauer zu erhalten, um möglichst viele kunst- und kulturhistorisch wertvolle Wandstellen in ihrer Gesamtheit zu bewahren. Heute sind von der Umfassungsmauer nur noch Teilstücke mit einzelnen Schriftplatten vorhanden.

Lageplan anzeigen

Johannapark

Blick zur Brücke im Johannapark

Blick zur Brücke im Johannapark

  • Ferdinand-Lassalle-Straße/ Edvard-Grieg-Allee, 04107 Leipzig
  • Der Johannapark ist ein bedeutendes Denkmal der Gartenkunst und wurde von einem der berühmtesten Gartenkünstler des 19. Jahrhunderts, Peter Joseph Lenné (1789-1866) geschaffen.Im Park befinden sich ein Spielplatz und ein großer Teich mit Insel, Brücken und Fontäne sowie die Lutherkirche, die vom Park eingebettet wird.

    Noch heute können Spaziergänger und Radfahrer „durchs Grüne“ von Leipzigs Stadtmitte in südlicher Richtung bis zum Connewitzer Holz und Richtung Norden vorbei am Palmengarten bis zum Leutzscher Holz und weiter in die Naturschutzgebiete der Burgaue gelangen.

Lageplan anzeigen

Lene-Voigt-Park

Der Lene-Voigt-Park besticht durch große Grünflächen und diverse »Spielabteilungen«.

Der Lene-Voigt-Park besticht durch große Grünflächen und diverse »Spielabteilungen«.

  • Reichpietschstraße, 04317 Leipzig
  • Auf dem Gelände des ehemaligen Eilenburger Bahnhofes im Osten der Stadt befand sich Anfang der 2000er Jahre eine großflächige Brache. Ziel der landschaftlichen Umgestaltungen war es, dem Wohnquartier einen neuen Erholungs- und Rückzugsort zu ermöglichen.

    Der Lene-Voigt-Park, benannt nach der sächsischen Mundartdichterin, bildet heute auf rund 11 ha eine grüne Oase. Dem Gestaltungskonzept lag der charakteristische Grundriss des einstigen Bahnhofes zugrunde, sodass bspw. die markanten Gleisstrassen als Rad- und Spazierwege umgestaltet wurden.

    Die Parkanlage erfreut sich besonders in den Sommermonaten großer Beliebtheit: Neben den zahlreichen Spiel- und Sportmöglichkeiten finden zudem viele kulturelle Veranstaltungen im Park statt.

Lageplan anzeigen

Rosental

Abendstimmung im Rosental

Abendstimmung im Rosental

  • Emil-Fuchs-Straße/Zöllnerweg, 04105 Leipzig
  • Das Rosental ist eine der beliebtesten Parkanlagen von Leipzig. Ob Picknick, Joggen, Spielen oder Spazierengehen, das Rosental bietet mit seinen ausladenden Wiesen und den mittendurchführenden Wegschneisen nicht nur Gelegenheit zum Verweilen und Erkunden, sondern bietet zudem einen herrlichen Blick in Richtung Innenstadt. Im Osten grenzt es an den Zoo Leipzig ab. Heute nur noch sehr eingeschränkt möglich, galt das »Zooschaufenster« früher als Publikumsmagnet.

Lageplan anzeigen

Stadtteilpark Plagwitz

Stadtteilpark Plagwitz, Foto: LTM, Andreas Schmidt

Stadtteilpark Plagwitz, Foto: LTM, Andreas Schmidt

  • Industriestraße, 04229 Leipzig
  • Das Gestaltungskonzept des Stadtteilparks beruht im Wesentlichen auf die Wiederaufnahme industrieller Ausstattungselemente wie Gleisstrassen oder dem zentral gelegenen Bahnhofhäuschen. Eine weitläufige Rasenfläche mit vielfältigen locker angeordneten Sitz- und Spielmöglichkeiten unterstreicht zudem den landschaftlich-urbanen Charakter der Parkanlage. Entlang des einstigen Gleisverlaufes, die sich über den Stadtteilpark erstrecken, dienen heute als angenehme Radwege.

    Eine weitere Besonderheit bildet die direkte Einbindung des Karl-Heine-Kanals zum Stadtteilpark. Dort laden Bootsfahrten auf dem Kanal oder das Restaurant im Stelzenhaus zu weiteren Ausflugsmöglichkeiten ein.

Lageplan anzeigen

Wildpark Leipzig

Wildpark Leipzig, Foto: LTM, Andreas Schmidt

Wildpark Leipzig, Foto: LTM, Andreas Schmidt

  • Koburger Straße 12, 04277 Leipzig
  • Internet: www.wildparkverein-leipzig.de
  • E-Mail: info@wildparkverein-leipzig.de
  • Mitte März bis Ende Oktober: 9-19 Uhr, November bis Mitte März 9-17 Uhr
  • Der Wildpark Leipzig befindet sich im südlichen Auwald und stellt ein weitläufiges tierparkähnliches Gelände dar. Der Tierpark wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts durch den Leipziger Mühlenbesitzer Jacob gegründet. Dieser schenkte der Stadt zunächst Damwild, das sich im Laufe der Zeit schnell vermehrte. Ergänzt wurde der Bestand um Rot- und Schwarzwild. Zum Schutz vor Angriffen wurden sie schließlich eingegattert.

    In den 1970er Jahren wurden innerhalb des Tierparks eine Wildpark-Gaststätte sowie ein Teehaus errichtet. Auch die Gehege wurden großzügig erweitert, um den Tieren ein natürliches Umfeld zu geben.

    Heute leben auf 42 ha rund dreißig Tierarten aus den heimischen Wäldern Mitteleuropas, die artgerecht gehalten werden. In dem Park befinden sich mehr als 250 Tiere, einige davon gelten in der freien Natur bereits als ausgestorben. Besucher des Parks haben die Möglichkeit, sich über Schautafeln sowie in einem Ausstellungsraum zu informieren. Zusätzlich werden auch Schulklassen im Park geführt oder im sog. Grünen Klassenzimmer unterrichtet.

Werbung
Galeria Kaufhof
Aktuelle Themen
Unser Service für Sie:
Unsere aktuellen Verlosungen:
Unsere aktuelle Verlosungen von Freikarten
Touren, Ausflüge & Aktivitäten buchen