Veranstaltungskalender für die Stadt Leipzig

heute | morgen | Detailierte Suche

Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.
Veranstaltungsdetails
Veranstaltungsort:
Datum:
06.01.2018 - 14.01.2018

Der »Ring« in Leipzig

Großes Bildertheater in Starbesetzung

Mit dem 200. Geburtstag Richard Wagners im Jahr 2013 startete die Oper Leipzig ein Mammutprojekt, eine szenische Neuproduktion von Richard Wagners »Ring des Nibelungen« an einem Ort, der geschichtsträchtiger nicht sein könnte. Am Geburtstort des Komponisten fand im Jahr 1878/79 die erste szenische Aufführung des »Rings« außerhalb des berühmt-berüchtigten Grünen Hügels von Bayreuth statt. Über vierzig Jahre mussten die Leipziger seit der Produktion von Joachim Herz in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts auf eine Neuinszenierung warten. Im Januar nimmt die Oper Leipzig Wagners große Mythentetralogie »Der Ring des Nibelungen« wieder in ihren Spielplan auf.

»Götterdämmerung«, Aufführung am 14. Januar 2018, Foto: Tom Schulze

»Götterdämmerung«, Aufführung am 14. Januar 2018, Foto: Tom Schulze

»Ihrem Ende eilen sie zu, die so stark im Bestehen sich wähnen«, so die schicksalhafte Prophezeiung Loges am Ende des »Rheingold«. Dass sich Wotan mit dem Bau von Walhall auf fatale Art und Weise verschuldet hat, wird ihm bereits in der »Walküre« klar, wo er sich vor seiner Tochter Brünnhilde das Scheitern seines Planes eingesteht und nur noch das »Ende« herbeisehnt. Immer wieder schlägt der Fluch des Nibelungen Alberich zu und fordert seine Opfer. Man muss sich entscheiden: Macht oder Liebe. Das bekam auch das Zwillingspaar Siegmund und Sieglinde zu spüren. Eine letzte Hoffnung bleibt, den Ring des Nibelungen wieder von Fafner zurückzuerobern: Siegfried, der neue Held, der das Fürchten nie gelernt. Doch der naive Naturbursche wird Opfer der eiskalten Intrigen einer durch und durch degenerierten Gesellschaft, in der Werte wie Liebe und Freundschaft, Wahrheit und Treue mit Füßen getreten werden. So bleibt zum apokalyptischen Schluss der »Götterdämmerung« nur noch der totale Zusammenbruch des Systems als Ausweg für einen Neuanfang.

Der »Ring des Nibelungen« in der Regie von Rosamund Gilmore verspricht großes Bildertheater. Die Engländerin kommt aus der Tradition des großen Erzähltheaters und wirft dadurch einen eher unbelasteten Blick auf die Mythenwelt Wagners, der sie durch den Einsatz von Tänzern als mythische Fabelwesen besondere Ausdruckskraft verleiht. Der »Ring« in Leipzig ist aber auch großes Sängertheater. Viele internationale Stars der Wagner-Szene wie Iain Paterson, Thomas J. Mayer, Christiane Libor, Meagan Miller, Thomas Mohr, Christian Franz oder Burkhard Fritz kommen auch in dieser Saison wieder nach Leipzig, um mit Ulf Schirmer am Pult des Gewandhausorchesters ihre Partien zu erarbeiten.

Die vier Teile des »Ring«-Zyklus sind am 6., 7., 13. und 14. Januar jeweils 16:00 Uhr am Opernhaus zu sehen. Sichern Sie sich jetzt Ihre Plätze - unser Besucherservice steht Ihnen gern zur Verfügung unter der Telefonnummer 0341-12 61 261 (Montag bis Samstag 10:00 bis 19:00 Uhr), per E-Mail an service@oper-leipzig.de oder unter www.oper-leipzig.de.

Beitrag auf Facebook empfehlen
Lageplan anzeigen

Informationen zum Veranstaltungsort

Bild: Kirsten Nijhof

Bild: Kirsten Nijhof

  • Oper Leipzig
  • Augustusplatz 12
  • 04109 Leipzig
  • Telefon: 0341 1261-261
  • Telefax: 0341 1261-300
  • www.oper-leipzig.de
  • service@oper-leipzig.de
  • Bereits 1693 wurde das erste Leipziger Opernhaus am Brühl gegründet. Damit war es das dritte bürgerliche Musiktheater Europas nach Venedig und Hamburg.

    Die gesamte Operngeschichte war geprägt durch zahlreiche Uraufführungen und das Wirken berühmter Komponisten und Dirigenten. Seit 1840 ist das Gewandhausorchester bei jeder Aufführung dabei.

    Das heutige Opernhaus am Augustusplatz wurde 1960 eröffnet. Große Namen haben Leipzigs Operngeschichte geprägt, z.B. Georg Philip Telemann, Gustav Mahler und Albert Lotzing. Auch in der Nachkriegszeit brillierte das Ensemble der Oper mit spektakulären Uraufführungen und Premieren, vor allem unter Joachim Herz und Udo Zimmermann.
Werbung
Galeria Kaufhof
Aktuelle Themen
Unser Service für Sie:
Unsere aktuellen Verlosungen:
Unsere aktuelle Verlosungen von Freikarten