Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Datum:
Montag, 01.07.2024
Uhrzeit:
10:00 Uhr - 12:00 Uhr
Drucken |

Klangraumworkshop

Ferienangebot

Schonmal ein Orchester aus Alltagsgegenständen dirigiert? – Die einmaligen Klanginstallation im Schumann Haus bietet Kindern ab 6 Jahren die Möglichkeit, auf den Spuren von Clara und Robert Schumann zu wandeln und selbst Musik zu erfinden. Bei musikalischen Spielen mit Kaffeemühle, Glühbirne und Porzellan experimentieren wir mit Melodien und Klängen und erhalten einen spannenden Einblick in die technischen Neuheiten des 19. Jahrhunderts.

Empfehlung: 1.-4. Klasse
Dauer: 2 h
Preis: 4,00 € (mit Ferienpass)/ 5,00 € (ohne Ferienpass)

Anmeldungen sind bis 20.06.2024 über info@schumannhaus.de oder per Telefon, 0341-3939 2191, möglich.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Schumann-Haus, Saal und Nebenraum, Foto: Matthias Knoch
Schumann-Haus, Saal und Nebenraum, Foto: Matthias Knoch

Standort anzeigen

Willkommen bei den Schumanns zu Hause! Mit seiner neuen Dauerausstellung beherbergt das Schumann-Haus das erste Museum, das einem Musikerpaar gewidmet ist. Mittels Hörfeatures, klangakustischen Installationen und multimedialen Collagen sowie einiger originaler Objekte, wie beispielsweise dem Abdruck von Clara Schumanns Hand, wird der Besucher eingeladen, in die Leipziger Zeit der Schumanns einzutauchen. Ihre glücklichen ersten vier Ehejahre verbrachten Clara und Robert Schumann in dem von Friedrich August Scheidel 1838 im klassizistischen Stil errichteten Haus in der Inselstraße 18. An Claras 21. Geburtstag bezogen die frisch Vermählten ihr erstes gemeinsames Domizil in einem aufstrebenden neuen Stadtteil, der sich zum Zentrum des Buchgewerbes entwickelte. In der Beletage begrüßte das Künstlerpaar regelmäßig berühmte Persönlichkeiten wie Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Liszt und Hector Berlioz. Hier komponierte Robert Schumann einige seiner bedeutenden Werke, beispielsweise den Liebesfrühling op. 37 zusammen mit Clara, die Frühlingssinfonie op. 38 sowie sein Klavierquintett op. 44, das seine Frau im Gewandhaus uraufführte. 1999 kaufte die Rahn Dittrich Group das Haus und begann mit der Restaurierung nach denkmalpflegerischen Richtlinien. Gemeinsam mit der Freien Grundschule „Clara Schumann“ und dem Schumann-Verein Leipzig e.V. entstand eine einzigartige Symbiose aus Museum, Veranstaltungsort und Ausbildungsstätte. 

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: Schumann-Haus Leipzig

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Kinder & Familie