Veranstaltungsdetails

Ort:
Haus des Buches | Literaturcafé
Datum:
Dienstag, 14.03.2023
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Drucken |

Volha Hapeyeva »Trapezherz«

Moderation: Matthias Göritz

Volha Hapeyeva durchstreift in »Trapezherz« Sprachen und Länder, Zeiten und Planeten. In diesem Band vereint sie Wehmut und Liebe, Verspieltes und Ironisches, Momentaufnahmen und Philosophisches, Körperlichkeit und Sinneseindrücke sowie Heimat und Nomadentum. Zweifellos zählt Volha Hapeyeva zu den wichtigsten zeitgenössischen belarusischen Stimmen. Ihre Texte sind aktuell und zeitlos, poetisch und politisch (Literaturverlag Droschl 2023, aus dem Belarusischen übersetzt von Matthias Göritz).

Volha Hapeyeva, geboren 1982 in Minsk, ist Autorin, Übersetzerin und promovierte Linguistin und lebt seit einigen Jahren in Deutschland und Österreich, ihre Werke wurden in 15 Sprachen übersetzt. 2019/2020 war sie Stadtschreiberin von Graz und 2021/2022 Stipendiatin des Writers-in-Exile-Programms des PEN-Zentrums Deutschland. Für ihren Essay »Die Verteidigung der Poesie in Zeiten dauernden Exils« - einem Plädoyer für die Poesie und die Macht der Worte, wurde sie mit dem Crespo Literaturpreis für kritische Kurztexte 2022 ausgezeichnet.

Eintritt: 7,- / 5,- EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: Haus des Buches

Alle Veranstaltungen am Ort Haus des Buches anzeigenAlle Veranstaltungen unter am Ort Haus des Buches anzeigen weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Literatur & Lesung