yurtdışı yatırım
Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.

Veranstaltungsdetails

Veranstalter:
Veranstaltungsort:
Universität Leipzig - Campus Augustusplatz | Hörsaal 8
Datum:
Donnerstag, 06.10.2022
Uhrzeit:
18:15 Uhr
Drucken | Termin zum Kalender hinzufügen GOOGLE

»Und es war doch Cheops!«

Vortrag: Papyrusfunde der 4. Dynastie

Marc Brose spricht im Rahmen unserer AEGYPTIACA-Reihe zum Thema »Und es war doch Cheops! Die Papyrusfunde der 4. Dynastie aus dem Wadi al-Jarf».

2013 wurden im Wadi al-Jarf am Roten Meer mehrere Papyrusfragmente gefunden. Sie beinhalten Aufzeichnungen zur Steinbeschaffung für den Pyramidenbau des Königs Cheops (um 2600 v. Chr) in Gizeh.

Die Papyri sind auf mehrere Arten ein besonderer Schatz: Zum einen stellen sie die bisher ältesten beschriebenen Papyrusfragmente aus Ägypten dar. Zum anderen geben sie einen seltenen Einblick in die Arbeitsorganisation rund um die Großbaustelle der Pyramide. Taggenau wird über mehrere Monate berichtet, wie der Transport von Verkleidungssteinen aus dem Steinbruch in Tura zur Baustelle nach Gizeh von statten ging.

Der Vortrag beleuchtet die Fundgeschichte der Papyri sowie deren Erforschung. Auch der Inhalt wird genauer vorgestellt und einige unklare Punkte unter die Lupe genommen.

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstalter

Oberteil einer Statuette des Pharao Chephren, 3. Jt. v. Chr.
Oberteil einer Statuette des Pharao Chephren, 3. Jt. v. Chr.

Standort anzeigen

Die Geschichte der Leipziger ägyptischen Sammlung beginnt mit einem Glücksfall. Gustav Seyffarth, Professor der Archäologie an der Universität Leipzig, war im Jahre 1840 die Kunde von einem in Triest verkäuflichen mumiengestaltigen Sarg zu Ohren gekommen, und es gelang ihm, das sächsische Kultusministerium zur Freigabe der Kaufsumme von 289 Talern zu bewegen. Als 1842 Richard Lepsius zu seiner „ägyptischen Reise” aufbrach, traf der „merkwürdige Sarkophag mit erhabenen Hieroglyphen von Cedernholz” - so der Titel einer Zeitungsmeldung - in der Antikensammlung der Leipziger Universität ein, die bisher nur Werke griechischer und römischer Kunst, vorwiegend in Gipsabgüssen, beherbergt hatte. Er sollte der Grundstock des späteren Ägyptischen Museums werden, zu dessen Glanzstücken er bis heute gehört.

Die Ausstellung im Krochhochhaus präsentiert mit etwa 7.000 Objekten einen vollständigen Überblick über viertausend Jahre altägyptischer Kultur. Es handelt sich um Originale unterschiedlichster Gattungen wie Statuen, Reliefs, Särge, Totenstatuetten, Stein- und Tongefäße.

Informationen zum Veranstaltungsort

Universität Leipzig - Campus Augustusplatz, Foto: leipzig-im.de
Universität Leipzig - Campus Augustusplatz, Foto: leipzig-im.de
  • Universität Leipzig - Campus Augustusplatz
  • Augustusplatz
  • 04109 Leipzig

Treffpunkt: Hörsaal 8

Standort anzeigen

Der neue innerstädtische Universitätscampus am Augustusplatz wurde im September 2012 fertiggestellt. Das Neue Augusteum mit dem Auditorium Maximum, die oberen Büroetagen und die Fahrradtiefgarage im Paulinum konnten zum Wintersemester 2012/2013 in Nutzung genommen werden.

Weitere Veranstaltungen an diesem Ort: Ägyptisches Museum

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Vorträge & Diskussionen