Veranstaltungsdetails

Ort:
Haus des Buches | Literaturcafé
Datum:
Donnerstag, 18.11.2021
Uhrzeit:
19:30 Uhr

»Imaginäre Welten und ihre Bewohner«

Ehrenlesung anlässlich des 85. Geburtstags von Reiner Tetzner

Dr. Reiner Tetzner hat mit seinem schriftstellerischen Werk weite imaginäre Räume durchmessen, von Niflheim im eisigen Norden der mythischen Vorstellungskraft bis zum Land der Phaiaken, der letzten Station des Odysseus auf seiner Irrfahrt im fabelhaften Nirgendwo mediterraner Imagination. Seine Nacherzählungen germanischer und griechischer Götter und Heldengeschichten sind Longseller und inzwischen in viele Sprachen übersetzt. Der von ihm gegründete und viele Jahre geleitete Arbeitskreis für Vergleichende Mythologie erforscht auf seine Anregung hin weitere literarisch-phantastische Räume und ihre Bewohner. Zu Reiner Tetzners Ehren stellen drei Mitglieder des Arbeitskreises beispielhaft die Spannweite dieser Erkundungen zur Diskussion. Maren Uhlig beleuchtet unter dem Titel »Die Grenzen Phantasiens« Michael Endes Kinderbuchklassiker »Die unendliche Geschichte« als Beispiel narrativer Geografie. Birgit Scheps-Bretschneider stellt mit Ransom Riggs »Die Insel der besonderen Kinder« eine imaginäre Welt vor, die, mit ihren seltsamen Bewohnern in einer Zeitschleife gefangen, ihre Existenz nur mit menschlicher Hilfe retten kann. Christoph Sorger liest die Erzählung »David Brodies Bericht« des argentinischen Schriftstellers Jorge Luis Borges, deren fiktionale Ethnologie unserer Welt einen schmerzhaft verformenden Zerrspiegel vorhält.

Birgit Scheps Bretschneider, Jahrgang 1959, Ethnologin und Autorin, diverse wissenschaftliche und belletristische Publikationen. Christoph Sorger, Jahrgang 1953, Autor und Übersetzer, Publikationen zu Mythologie, Literatur und bildender Kunst. Maren Uhlig, Jahrgang 1982, Lehrerin, diverse Publikationen zu kultur- und kunstgeschichtlichen Themen. Moderation: Elmar Schenkel

Eintritt: 5,- / 4,- EUR. Anmeldung ab 20.10. unter info@vergleichende-mythologie.de

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Literatur & Lesung