Veranstaltungsdetails

Ort:
Datum:
Uhrzeit:
19:30 Uhr

Ernest Hemingway – ein Mann von gestern

Lesung mit Nicole Haase und Stefan Welz

Nein, das Berlin der 1920er Jahre war nicht nach dem Geschmack des jungen Hemingway. Den Reporter, Lebenskünstler und Frauenhelden zog es in den Nachkriegsjahren vor allem nach Paris, Italien und Spanien. Dort konnte er seinen Lebenshunger bei Trinkgelagen im Freundeskreis, bei Sportveranstaltungen und beim Stierkampf stillen. Dennoch führten ihn auch mehrere Reisen nach Deutschland, sei es als Reporter, der über die Nation der Kriegsverlierer berichtete, als Sportbegeisterter, der das Sechstagerennen verfolgte, oder in eigener Sache, um seine Bücher ertragreich zu verkaufen.

Hemingways buntschillerndes Leben wie auch die lange Reihe seiner Erfolgsbücher ließen ihn allmählich zu einer kulturellen Idealfigur von nahezu mythischer Größe wachsen. 1954 erhielt er für seinen Roman »Der alte Mann und das Meer« den Literaturnobelpreis. Heute, da es stiller um den Meister der knappen Worte geworden ist, zeigt sich, wie sehr seine Werte und Leidenschaften einer bestimmten Epoche verhaftet sind. Was bleibt, ist die Faszination für ein schaffensreiches Leben sowie die Bewunderung für einen konsequenten Demokraten, der die Brennpunkte seiner Zeit aufsuchte.

Nicole Haase gehörte viele Jahre zum Ensemble des Maxim Gorki Theaters; sie spielte in zahlreichen Filmen und bringt Zuhörern in ganz Deutschland mit ihrem LeseTheater Texte der Weltliteratur nahe.

Stefan Welz ist Professor für Anglistik an der Universität Leipzig. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt u.a. Rudyard Kipling.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR

Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

Informationen zum Veranstaltungsort

Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch HIER über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

Standort anzeigen

Seit März 1996 ist das Kuratorium Betreiber des Veranstaltungs- und Ausstellungszentrums im vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. errichteten Haus des Buches. Jährlich besuchen mehr als zehntausend Gäste die öffentlichen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Literatur & Lesung