Veranstaltungsdetails

Datum:
Freitag, 24.09.2021
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Rubrik:

25 Jahre deutsche Edvard-Grieg-Gesellschaft

Gemeinsam mit der Deutschen Edvard-Grieg-Gesellschaft e.V. feiern wir 25 Jahre institutionelle Grieg-Pflege in Deutschland

1995 war ein wichtiges Jahr für die Grieg-Pflege in Deutschland. Gleich zwei renommierte Einrichtungen wurden – damals noch in Münster – gegründet: Die Deutsche Edvard-Grieg-Gesellschaft und die Edvard-Grieg-Forschungsstelle. Als Zweigestirn repräsentierten sie das Engagement für und die Arbeit mit dem Erbe des norwegischen Komponisten auf gesellschaftlicher und wissenschaftlicher Ebene. Während die Edvard-Grieg-Forschungsstelle über die Zwischenstation Berlin 2016 nach Leipzig umzog, agiert die Deutsche Edvard-Grieg-Gesellschaft weiterhin in Münster. Ihr Präsident, Prof. Joachim Dorfmüller, berichtet aus einer bewegenden Geschichte rund um Grieg in Deutschland.

Moderation und Musik: Prof. Joachim Dorfmüller

Eintritt frei

  • Internet: www.edvard-grieg.de/events/25-jahre-deutsche-edvard-grieg-gesellschaft
  • Alle Angaben ohne Gewähr. Die Eingabe der Veranstaltungen erfolgt mit großer Sorgfalt. Dennoch kann es zu Unstimmigkeiten kommen. Bitte schauen Sie ggf. auch auf die Seite des Veranstalters/Veranstaltungsortes.

    Informationen zum Veranstaltungsort

    Grieg-Begegnungsstätte Leipzig, Musiksalon, Foto: Grieg-Begegnungsstätte
    Grieg-Begegnungsstätte Leipzig, Musiksalon, Foto: Grieg-Begegnungsstätte

    Hinweis: Bitte erkundigen Sie sich vor dem Besuch auf der Webseite des Veranstaltungsortes über die derzeit geltenden Bestimmungen zum Schutz vor Covid-19 hinsichtlich Zugang, Hygiene und Abstände.

    Standort anzeigen

    Sie befindet sich in den ehemaligen Räumen des C. F. Peters Verlags. Im einstigen Musiksalon auf der Beletage spielte Edvard Grieg seine neuesten Kompositionen vor. Heute finden hier Konzerte und Vorträge statt. In den sich anschließenden Räumen kann man sich über Leben und Werk des berühmten Norwegers informieren. Grieg stand seit Abschluss seines Studiums am Leipziger Konservatorium mit Max Abraham, dem Leiter des C.F.Peters Verlags, in enger Verbindung. 1889 schloss Grieg mit C.F.Peters einen Vertrag ab, der dem Verlag das alleinige Recht der Publikation seiner Werke sicherte. Das Haus Talstraße 10 war für Grieg während der Aufenthalte in Leipzig auch häufig sein Domizil.

    Weitere Veranstaltungen unter der Rubrik: Verschiedenes